Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02900  

 
 
Betreff: Lösung der Verkehrsproblematik in Mölkau und angrenzenden Orts- und Stadtteilen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:AfD-Fraktion
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche/schriftliche Beantwortung
23.06.2021 
Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Nach wie vor müssen die Hauptstraßen im Leipziger Osten/Südosten nicht nur Quellverkehr, sondern auch massiven Pendlerverkehr aus dem östlichen Leipziger Land aufnehmen. 18.000 bis 20.000 Kraftfahrzeuge rollen täglich über die Paunsdorfer, Engelsdorfer und Sommerfelder Straße durch die Ortsmitte von Mölkau und über die Holzhäuser Straße durch das Zentrum von Stötteritz. Durch die hohe Verkehrsbelastung beträgt in Mölkau und in Stötteritz an vielen Stellen die Lärmbelastung tagsüber 70 dB(A). Bei Überschreitung dieser Grenzwerte sieht die Stadt Leipzig Handlungsbedarf zur Lärmminderung. Die Gesamtheit der Anwohner wird darüber hinaus durch Emissionen massiv belastet, da Kreuzungen und Kurven im Straßenverlauf den Verkehrsfluss verlangsamen. Fahrradfahrer benötigen, neben den vielen staugeplagten Kraftfahrzeugführern, starke Nerven und Fußgänger müssen für eine Straßenüberquerung entweder bis zur nächsten Ampel laufen oder sprintstark sein. Insgesamt ist die Kapazität der vorhandenen Straßen erschöpft!

 

Um das ehemalige Rathaus von Mölkau und an der Holzhäuser Straße in Stötteritz haben sich Versorgungseinrichtungen, Ärzte und Dienstleister angesiedelt. Die weitere Entwicklung zu einem attraktiven Orts- und Stadtteilzentrum wird durch die enorme Verkehrsbelastung dramatisch ausgebremst.

 

Leider konnte bisher, trotz durchgeführter Dialoge mit interessierten Anwohnern und Bürgerinitiativen, öffentlicher Protestaktionen und etlicher parlamentarischer Initiativen, keine befriedigende Lösung der beschriebenen Verkehrsproblematik erzielt werden.

 

 

Daher fragen wir:

 

  1. Konnten infolge des Beschlusses zum Integrierten Verkehrsmodell der Stadt Leipzig (IVML), Abschätzungen von möglichen Varianten des Mittleren Ringes im Südosten untersucht werden? Wenn ja, mit welchem Ergebnis?

 

  1. Konnte bisher auf Grundlage der städtischen Verkehrsprognose 2030 und der überarbeiteten Bevölkerungsprognose eine Verkehrsuntersuchung durchgeführt werden, welche die verkehrliche Wirksamkeit des Mittleren Ringes unter den Aspekten „Entlastung der Ortschaft Mölkau und angrenzende Orts- und Stadteile“ und „Entlastung der Leipziger Innenstadt“ herleitet? Wenn ja, mit welchen Ergebnissen?

 

  1. Sind mittelfristig bauliche und verkehrsorganisatorische Maßnahmen in der Ortschaft Mölkau sowie in angrenzenden Orts- und Stadtteilen geplant, welche zur Beruhigung der Verkehrsproblematik führen könnten? Wenn ja, bitte konkrete Maßnahmen mit zeitlicher Einordnung aufführen.

 

  1. Wann ist seitens der Stadtverwaltung mit einer Fortführung des Dialoges mit den Bürgerinitiativen und engagierten Bürgern zum Thema „Verkehrsplanung Mittlerer Ring Ost/Südost“ zu rechnen?