Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02880  

 
 
Betreff: Impfstatus und Impfquoten in Leipzig unter besonderer Berücksichtigung von älteren Menschen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche/schriftliche Beantwortung
23.06.2021 
Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Im Zusammenhang mit dem Impfstatus und Impfquoten in Leipzig unter Berücksichtigung von älteren Menschen bitten wir den Oberbürgermeister um Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Welche Informationen/Daten liegen der Stadtverwaltung zum Impfstatus der Leipziger Bevölkerung insgesamt nach Aufhebung der Priorisierung am 7. Juni 2021 vor? Bitte nach Erst- und Zweitimpfung und nach Stadtbezirken und Ortsteilen gliedern sowie in prozentuale Beziehung zur jeweiligen Ortsteilbevölkerung setzen.  
  2. Wie viele Personen der ca. 39.000 über Achtzigjährigen der zu Hause lebenden Senior:innen haben mit Stand 1. Juni 2021 eine bzw. zwei Covid19-Impfungen erhalten? Bitte nach Stadtbezirken und Ortsteilen gliedern und in prozentuale Beziehung zum jeweiligen Anteil an der Ortsteilbevölkerung setzen.
  3. Wie bewertet die Stadtverwaltung die vorliegenden Zahlen und wer kümmert sich nach Wegfall der Priorisierung noch auf welchem Wege um diejenigen über Achtzigjährigen, die bislang keine Impfung erhalten haben und geimpft werden möchten?
  4. Im Jahr 2019 waren rund 81.000 Leipziger:innen 65 bis unter 80 Jahre alt. Wie viele Personen aus dieser Altersgruppe wurden bisher geimpft? Bitte nach Erst- und Zweitimpfung sowie nach Stadtbezirken und Ortsteilen gliedern sowie in prozentuale Beziehung zum jeweiligen Anteil an der Ortsteilbevölkerung setzen.       
  5. Wann rechnet die Stadtverwaltung damit, dass nach der Vergabe von Impfterminen die gesamte Impfaktion gegen Covid-19 bei sämtlichen Impfwilligen aller Altersgruppen praktisch abgeschlossen werden kann?
  6. Mit welchem Grad der Immunisierung nach erfolgter Impfung der jüngeren Leipziger:innen rechnet die Stadtverwaltung bis zum Beginn des neuen Schuljahres?