Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-02528-DS-02  

 
 
Betreff: Petition nach § 12 SächsGemO zu einer großen Ausstellung "Leipziger Stifter aus 800 Jahren" mit Katalog im Jahr 2024 im Stadtgeschichtlichen Museum
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:PetitionsausschussBezüglich:
VII-P-02528
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
19.05.2021 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
VII-P-02528 (öffentlich)

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Petition wird abgelehnt.

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Die Beschäftigung mit dem stifterischen Erbe der Leipziger Museen ist zweifellos ein wichtiges Anliegen. Diesen Vertreterinnen und Vertretern bürgerschaftlicher mäzenatischer Initiativen ein ehrendes Gedenken zu bewahren, ist - durchaus auch im Sinne des Ansporns für eine Fortsetzung in heutigen kulturbezogenen Tätigkeitsfeldern - in jeder Weise gerechtfertigt und angezeigt. Allerdings sollte dies grundsätzlich Teil der Haltung und Hauspolitik jeder darin einbezogenen Einrichtung sein - ob es nun um mehrere große Leipziger Museen, die Universitäts- und Stadtbibliothek oder auch das Gewandhaus und den Thomanerchor geht, die sämtlich mit stifterischen Initiativen verbunden waren oder auch in Gänze darauf zurückgehen. Hier zeigt sich nun die Problematik des von der Petition nahegebrachten Ansatzes: Das Feld der relevanten Aspekte und Epochen ist so unübersehbar groß, dass es unrealistisch und vermessen erscheint, dies alles im Rahmen einer noch so großen Ausstellung sichtbar zu machen. Auch sind die Kontexte, Wirkungen und Motive der einzelnen Stifterinnen und Stifter so unterschiedlich, dass eine additive Gesamtschau als Konzept fraglich und für das Publikum auch relativ schwer vermittelbar scheint. Zudem erscheint es unrealistisch und würde ein sehr problematisches Präzedenz schaffen, in die mittelfristige Ausstellungsplanung gleich mehrerer Häuser in dieser verpflichtenden Weise einzugreifen.

 

Angemessener erschiene es, diesen Komplex zu einer dauerhaften Haltung der einzelnen Häuser werden zu lassen, die ja in vielfältiger Weise auch bereits an dieses mäzenatische Erbe erinnern. Kurzfristig kann möglicherweise die für Juni dieses Jahres im Stadtgeschichtlichen Museum geplante Ausstellung "Kennzeichen L" einen Teil des Anliegens aufgreifen, da sie sich im Teilthema "Stiftungen und Anstiftungen. Eine Bürgerschaft als kollektiver Mäzen" mit ausgewählten Beispielen dieses Komplexes beschäftigt. Zudem könnte man mittelfristig über eine Tagung nachdenken, die dann eventuell in Form eines Bandes der stadtgeschichtlichen Reihe "Quellen und Forschungen zur Stadtgeschichte" veröffentlicht werden könnte. Dies wäre auch mit deutlich geringeren Mitteln möglich.

 

Anlagen:

 

        Petition VII-P-02528

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 VII-P-02528 (öffentlich) (283 KB)    
Stammbaum:
VII-P-02528   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer großen Ausstellung "Leipziger Stifter aus 800 Jahren" mit Katalog im Jahr 2024 im Stadtgeschichtlichen Museum   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-02528-VSP-01   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer großen Ausstellung "Leipziger Stifter aus 800 Jahren" mit Katalog im Jahr 2024 im Stadtgeschichtlichen Museum   41 Kulturamt   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-02528-DS-02   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer großen Ausstellung "Leipziger Stifter aus 800 Jahren" mit Katalog im Jahr 2024 im Stadtgeschichtlichen Museum   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage