Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-02526-DS-02  

 
 
Betreff: Petition nach § 12 SächsGemO zu einer Prüfung des alten Karstadt-Hauses in der City als neue Markthalle der Stadt Leipzig
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:PetitionsausschussBezüglich:
VII-P-02526
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
19.05.2021 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Petition VII-P-02526 (öffentlich)

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Obwohl die Lage einer künftigen Markthalle in der Innenstadt innerhalb des Promenadenrings Synergieeffekte zum sonstigen Einzelhandel bieten würde, wird die Ablehnung der Petition empfohlen.

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

        Mit Beschluss vom 17.12.2008 hat die Ratsversammlung der Verwaltung beauftragt, Baurecht für eine Markthalle am Leuschner-Platz zu schaffen.

 

        Die Immobilie des ehemaligen Karstadt-Hauses befindet sich in Privatbesitz. Die Umsetzung einer Markthalle wäre somit nur noch bedingt durch die Stadt steuerbar bzw. zu beeinflussen. Die Einflussmöglichkeiten der Stadt und des Stadtrates auf das konkrete Konzept sind am stadteigenen Standort Leuschner-Platz sowohl durch den Bebauungsplan als auch die Vergabekriterien für die Konzeptvergabe ungleich vielfältiger und weitreichender. Somit ist am Leuschner-Platz auch die Möglichkeit der Feinabstimmung zwischen Wochenmarkt und Markthalle (Minimierung der Konkurrenzeffekte) deutlich besser möglich.

 

        Das voraussichtliche Mietniveau des Eigentümers dürfte durch die Betreiber der Marktstände nur bedingt erwirtschaftbar sein.

 

        Bauliche Voraussetzungen. Die lichten Raumhöhen von im Mittel 4,45 m im Unter- und Erdgeschoss sind zumindest Markthallen-untypisch.

 

        Es liegt ein Bauantrag zur Umnutzung des ehemaligen Warenhauses in ein multifunktionales Büro- und Geschäftshaus vor. Die Einzelhandelsnutzung verbleibt im Erd- und 1. Untergeschoss und arrangiert sich um das erhaltene elliptische Atrium; die Querungsmöglichkeiten des Gebäudekomplexes für die Allgemeinheit bleiben bestehen. Das 1. Obergeschoss ist mit Gastronomie-, Konferenz- und Bürobereichen für eine halböffentliche Nutzung vorgesehen. Ab 2. Obergeschoss sind gewerbliche Flächen flexibel für Zellenbüros bzw. Büros in open space vorgesehen. Das Bauvorhaben widerspricht nicht den Festsetzungen des Bebauungsplanes 45.6 „Stadtzentrum“.

 

Anlage:

 

        Petition VII-P-02526

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Petition VII-P-02526 (öffentlich) (192 KB)    
Stammbaum:
VII-P-02526   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer Prüfung des alten Karstadt-Hauses in der City als neue Markthalle der Stadt Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-02526-VSP-01   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer Prüfung des alten Karstadt-Hauses in der City als neue Markthalle der Stadt Leipzig   02.6 Dezernat Stadtentwicklung und Bau   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-02526-DS-02   Petition nach § 12 SächsGemO zu einer Prüfung des alten Karstadt-Hauses in der City als neue Markthalle der Stadt Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage