Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-02702  

 
 
Betreff: Gegen Graffiti kämpfen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Konrad Fehr
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung
19.05.2021 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Auf dem Internetportal saechsische.de konnte man jetzt lesen:

 

"07.03.2020 18:00 Uhr

So will Dresden gegen Graffiti kämpfen

 

Für manche ist es Kunst, für andere Schmiererei: Graffiti richten in Dresden erhebliche Schäden an. Jetzt will die Stadt handeln."

 

Meine Frage:

 

Wie will die Stadt Leipzig gegen Schmierereien, Graffiti, Aufkleber auf Verkehrsschildern, Wegweisern, Fahrplänen und allen möglichen öffentlichen und privaten Flächen vorgehen? Oder will sie es gar nicht, sondern nimmt sie es hin?

 

Anmerkung: Solange allerdings unbeschränkter Handel mit der Ausrüstung der "Künstler", wie z.B. auf graffitilager.de, getrieben werden kann, haben Aktivitäten einer einzelnen Stadt gegen diese Unsitten kaum Erfolg. Der Handel mit diesen Utensilien sollte bundesweit stark

eingeschränkt werden. Auch dafür sollte sich Leipzig einsetzen.