Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02635-AW-01  

 
 
Betreff: Großsporthalle im Leipziger Süden - Wohin geht die Reise?
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Umwelt, Klima, Ordnung und SportBezüglich:
VII-F-02635
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Antworten auf die Fragen

 

1. Welche Planungen wurden und werden durch den Oberbürgermeister zur Umsetzung dieser Idee bisher veranlasst?

Antwort:


Eine Machbarkeitsstudie für das Baufeld 17 der Alten Messe Leipzig wurde durch die LEVG mbH & Co. KG/WEP Gruppe erstellt. Die Einrichtung einer Projektleiterstelle wurde veranlasst.

In einem ersten Stellenbesetzungsverfahren 2020 konnte kein geeigneter Bewerber für die Stelle gefunden werden. Eine zweite Ausschreibung ist in Vorbereitung.

 


2. Welche Erkenntnisse hat der Oberbürgermeister zur Umsetzbarkeit des Projektes am damals vorgesehenen Standort gewinnen können?

Antwort:


Auf Grundlage eines Fragenkataloges der Sächsischen Staatskanzlei „Mögliche Rahmenvorgaben und Kriterien für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den Neubau einer Ballsporthalle Leipzig“ wurde der Leistungsumfang für die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie auf dem Baufeld 17 der Alten Messe Leipzig festgelegt.

 
Mit der Machbarkeitsstudie sollte eine realistische und wirtschaftlich darstellbare Nutzung des Baufeldes 17 als Standort für eine solche Halle mit 10.000 Zuschauerplätzen geprüft werden. Über den Sachstand und die Machbarkeitsstudie nebst Anlagen wurde in einer Informationsvorlage (Nr. VI-Ifo-06843) in der DB OBM am 11.03.2019 informiert.

 

Als Bestandteil der erweiterten Machbarkeitsstudie ist die Erarbeitung einer Markt- und Wirtschaftlichkeitsanalyse, einschließlich Potentialanalyse durch einen externen Partner notwendig.

 

Die Ausschreibung der Untersuchungen ist mit dem Freistaat abgestimmt und final vorbereitet. Beide Analysen sind Voraussetzung für das erforderliche beihilferechtliche Notifizierungsverfahren.

 


3. Wie gestaltet sich die Zeitleiste zur Umsetzung des Projektes?

Antwort:


Die Zeitschiene ist abhängig vom Ergebnis der Standortentscheidung, den Finanzierungs-möglichkeiten und den notwendigen Beschlüssen im Stadtrat. Die Fertigstellung / Inbetriebnahme wird zur Handball-WM der Männer 01/2027 angestrebt.

 


4. Welche Finanzierung zeichnet sich für das Projekt am aktuellen Projektstandort ab? Wie hoch ist das Gesamtinvestitionsvolumen?

Antwort:


Das Projekt soll im Rahmen des Förderprogrammes StEP Revier (Sächsisches Strukturentwicklungsprogramm in den Braunkohlerevieren) umgesetzt werden. Der Kostenrahmen gem. Machbarkeitsstudie aus 2019 beläuft sich auf ca. 88,1 Mio. EUR.

Der Kostenrahmen wurde über den Flächenansatz ermittelt. Eine detaillierte Kostenberechnung erfolgt im Rahmen der Planungsphase des Projektes und wird dem Stadtrat spätestens zum Baubeschluss vorgelegt. Veränderungen in der Aufgabenstellung, Baupreissteigerungen und / oder Gesetzes-änderungen können zu Veränderungen der Kosten führen.

 

Es wird von einer mindestens 90%tigen Förderung durch den Freistaat Sachsen ausgegangen.
 

 

5. Wurden oder werden andere Orte zur Umsetzung des Vorhabens dieser (oder einer weiteren) Großsporthalle geprüft? Wenn ja, an welchem exakten Standort finden aktuell oder fanden Prüfungen hierzu statt?

Antwort:


Aufgrund der Größe und Bedeutung des Projektes ist es wichtig im Vorfeld einer finalen Standortentscheidung alternative Varianten zu prüfen und im Ergebnis einer wirtschaftlichen Betrachtung gegenüber zu stellen.

 

Die finale Standortentscheidung trifft der Stadtrat im Rahmen des vorgesehenen Planungsbeschlusses. In Vorbereitung einer solchen Entscheidungsvorlage laufen derzeit Gespräche zu einer Machbarkeitsstudie am Standort der Neuen Messe. Hintergrund ist eine mögliche Nutzung bereits vorhandener Infrastruktur, die es insbesondere im Hinblick auf das Thema Nachhaltigkeit zu prüfen gilt.

Es werden 2 Varianten geprüft:

V1. Umbau einer bestehenden Messehalle

V2. Prüfung eines Neubaus auf einer Freifläche im Eigentum der Messe.

 

Stammbaum:
VII-F-02635   Großsporthalle im Leipziger Süden - Wohin geht die Reise?   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VII-F-02635-AW-01   Großsporthalle im Leipziger Süden - Wohin geht die Reise?   52 Amt für Sport   schriftliche Antwort zur Anfrage