Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-DS-02650  

 
 
Betreff: Personalangelegenheit nach § 8 Abs. 3 Nr. 3 der Hauptsatzung - Stellvertretende Geschäftsführerin Jobcenter Leipzig
Anlass: Verwaltungshandeln
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Allgemeine Verwaltung
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
Verwaltungsausschuss Vorberatung
04.05.2021 
Verwaltungsausschuss      
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Ratsversammlung Beschlussfassung

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

1.

Die Stelle „stellvertretende/-r Geschäftsführer/-in Jobcenter Leipzig“ wird mit Frau Nadia Arndt besetzt. Die Bestellung als stellvertretende Geschäftsführerin erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 25. April 2026.

 

2.

Frau Nadia Arndt erhält für den oben genannten Zeitraum, in ihrer Funktion als stv. Geschäftsführerin, eine außertarifliche Vergütung gemäß Ratsbeschluss RBIV-785/07 vom 17. Januar 2007 nach AT I. Diese beträgt ab dem 1. April 2021 8.500,05 Euro.

 

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Zur Besetzung der Stelle „stellvertretende/-r Geschäftsführer/-in Jobcenter Leipzig“ erfolgte in der Zeit vom 15. Dezember 2020 bis zum 31. Januar 2021 die Stellenausschreibung auf dem Portal der Stadt Leipzig unter www.leipzig.de und im städtischen Intranet. Des Weiteren wurde die Stellenausschreibung im Schaukasten im Stadthaus veröffentlicht.

 

Außerdem erschien die Stellenausschreibung in folgenden Medien/auf folgenden Online-Portalen:

 

  • interamt.de
  • XING
  • bund.de
  • StepStone
  • indeed
  • LinkedIn

 

Die Auswahlkommission bestand aus den folgenden Mitgliedern der Fraktionen des Stadtrates sowie Ver­­tre­terinnen und Vertretern der Verwaltung:

 

-          Herr Hörning, Bürgermeister Dezernat I

-          Herr Prof. Fabian, Bürgermeister Dezernat V

-          Herr Schülke, kommissarischer Leiter Dezernat VIII

-          Frau Franko, Personalamtsleiterin

-          Herr Pellmann, Fraktion DIE LINKE

-          Frau Krefft, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

-          Herr Beyer, AfD-Fraktion

-          Herr Dossin, CDU-Fraktion

-          Frau Feichtinger, SPD-Fraktion

-          Herr Köhler, Fraktion Die Freibeuter

 

Weiterhin nahmen an den Auswahlgesprächen teil:

 

-          Frau Strubelt, Frauenbeauftragte

-          Herr Baumgart, Vorsitzender Personalrat

-          Herr Hochthurn, Abteilungsleiter Personalgewinnung

-          Frau Winkler, Mitarbeiterin Personalmarketing Abteilung Personalgewinnung

-          Herr Thielbeer, Recruiter Abteilung Personalgewinnung

 

Auf die Stellenausschreibung waren insgesamt 41 Bewerbungen eingegangen.

 

      intern  extern

Bewerber/-innen       2     39

davon weiblich       0       7

davon männlich       2     32

davon schwerbehindert/gleichgestellt    0       1

 

Anhand der in der Stellenausschreibung formulierten Anforderungen an den/die zukünftigen Stelleninhaber/-in fand durch die Auswahlkommission eine entsprechende Vorauswahl statt. Die Anforderungen/Auswahlkriterien waren die folgenden:

 

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom an einer Universität) oder Fachhochschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens fünfjährigen einschlägigen Berufserfahrung
  • mindestens fünf Jahre Berufserfahrung mit kaufmännischer Verantwortung
  • mindestens drei Jahre Management- und Führungserfahrung in vergleichbaren Organisationseinheiten mit mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (vorzugsweise Jobcenter, Agentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger oder in der Zusammenarbeit mit diesen)
  • Erfahrungen in der Entwicklung und Realisierung von strategischen Unternehmens-konzepten sowie marktorientierten Strategien
  • Erfahrungen im Umgang mit politischen Entscheidungsträgern sowie im Aufbau von Netzwerken und der Zusammenarbeit mit Fördermittelgebern

 

Auf dieser Basis hat sich die Auswahlkommission darauf verständigt, insgesamt sieben Bewerber/-innen in das weitere Auswahlverfahren einzubeziehen bzw. eine Einladung zu Vorstellungsgesprächen in Form von strukturierten Interviews auszusprechen.

 

Davon haben zwei Bewerber/-innen ihre Bewerbung noch vor Durchführung der Auswahlgespräche zurückgezogen. Für einen Bewerber lag eine Schwerbehinderung vor. Aufgrund der Rücknahme der Bewerbung hat die Schwerbehindertenvertretung, in Person von Frau Dathe, die Teilnahme an den Auswahlgesprächen für nicht erforderlich erachtet.

 

Im Rahmen des zweistufigen Auswahlverfahrens wurden in den Erstgesprächen am 19. März 2021 identische Fragen zu den Themen Bewerbungsmotivation, Fachkenntnisse und Führungskompetenzen gestellt. Im Ergebnis stellte die Auswahlkommission fest, dass lediglich eine Bewerberin entsprechend ihrer gezeigten Leistungen eine Einladung zu einem zweiten Gespräch erhalten soll.

 

Die Schwerpunkte der zweiten Gesprächsrunde am 22. März 2021 lagen auf den Themen Motivation/Rollenverständnis, Präsentationsfähigkeit, Fachkenntnisse und Konfliktfähig-keit/Mitarbeiterführung.

 

Im Ergebnis der gezeigten Leistungen im gesamten Auswahlverfahren schlägt die Auswahlkommission mehrheitlich dem Stadtrat

 

Frau Nadia Arndt

 

als die geeignetste unter den Bewerberinnen und Bewerbern zur Bestätigung als stellvertretende Geschäftsführerin des Jobcenters Leipzig vor.

 

Frau Nadia Arndt wird in ein unbefristetes, nach Entgeltgruppe 15 TVöD bewertetes Beschäftigungsverhältnis mit der Stadt Leipzig übernommen.

 

Die Stelle der stellvertretenden Geschäftsführerin des Jobcenters Leipzig ist außertariflich bewertet. Für die Dauer der befristeten Übertragung der Tätigkeit als stellvertretende Geschäftsführerin erhält sie ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 25. April 2026 eine außertarifliche Vergütung gemäß Ratsbeschluss RBIV-785/07 vom 17. Januar 2007 nach AT I. Diese beträgt ab dem 1. April 2021 8.500,05 Euro.

 

Sollte eine Auflösung des aktuellen Arbeitsverhältnisses nicht möglich sein, steht Frau Nadia Arndt unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist ab dem 1. Januar 2022 zur Verfügung.

 

Anlagen:

 

Lebenslauf - nicht öffentlich