Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-02500  

 
 
Betreff: Für eine konzertierte Aktion Schwimmunterricht
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
24.03.2021 
Ratsversammlung (Videokonferenz) (offen)   
FA Jugend, Schule und Demokratie 1. Lesung
01.04.2021    FA Jugend, Schule und Demokratie      
FA Sport 1. Lesung
06.04.2021    FA Sport      
FA Jugend, Schule und Demokratie 2. Lesung
29.04.2021    FA Jugend, Schule und Demokratie      
FA Sport 2. Lesung
04.05.2021    AUSFALL - FA Sport      
18.05.2021    FA Sport      
Ratsversammlung Beschlussfassung
19.05.2021 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadt Leipzig führt in den Sommerferien 2021 eine konzertierte Aktion für Intensiv-Schwimmunterricht für die diesjährigen zweiten und dritten Klassen durch. Das Dezernat für Jugend, Schule und Demokratie übernimmt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Sport die Koordination und

 

  • beginnt zeitnah mit der Erarbeitung eines Konzepts unter Einbeziehung des Landesamtes für Schule und Bildung, von Schulen, Elternvertretungen und möglichen weiteren Kooperationspartner*innen (z. B. Vereine, Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig usw.);
  • organisiert die personelle Besetzung und die räumlichen Kapazitäten bzw. stellt diese zur Verfügung;
  • übernimmt die Bekanntgabe/Öffentlichkeitsarbeit.

Begründung:

 

Das Erlernen der Grundlagen des Schwimmens ist zum einen eine im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtige Fähigkeit für unsere Kinder. Zum anderen stärkt und festigt es deren Persönlichkeit, wenn sie die Möglichkeit erhalten, die Herausforderung des Schwimmenlernens zu meistern. Insbesondere in Pandemiezeiten ist Bewegung und das gemeinsame Erlebnis Sport ein rares und wertvolles Gut.

Durch die Corona-Pandemie ist der Schwimmunterricht komplett entfallen. In den Sommerferien 2021 könnten in Schwimmhallen und gegebenenfalls Freibädern Belegzeiten für Intensiv-Schwimmkurse über jeweils 14 Tage bereitgestellt werden. Der Schwimmunterricht kann von ausgebildeten Schwimmlehrer*innen eventuell im Tandem mit ausgebildeten Rettungsschwimmer*innen der DLRG oder Freiwilligen und Schwimmtrainer*innen aus Vereinen bzw. Student*innen der Sportwissenschaftlichen Fakultät vermittelt werden. Das Einbinden von Vereinen kann diesen in Zeiten der Pandemie auch finanziell helfen und eröffnet ihnen Perspektiven, Kinder für das Schwimmen und den Schwimmsport zu begeistern.

 

Möglich wäre auch eine Einbindung in den Ferienpass.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Stammbaum:
VII-A-02500   Für eine konzertierte Aktion Schwimmunterricht   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Antrag
VII-A-02500-VSP-01   Für eine konzertierte Aktion Schwimmunterricht   40 Amt für Schule   Verwaltungsstandpunkt