Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02494  

 
 
Betreff: Lüften zur Infektionsprävention an Leipziger Schulen - Hat sich etwas verändert?
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion DIE LINKE
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
24.03.2021 
Ratsversammlung (Videokonferenz) zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Nachdem die Stadtverwaltung am 11.11.2020 die Anfrage der Stadträte Gebhardt und Götze schriftlich beantwortete, stellt sich die Frage, inwiefern mittlerweile Abhilfe geschaffen wurde.

Daher fragt die Fraktion DIE LINKE. im Leipziger Stadtrat nach:

1. Gibt es nach Kenntnis des Oberbürgermeisters in der Stadt Leipzig Schulen, in denen sich aus technischen oder sicherheitsrelevanten Gründen in einzelnen für die Nutzung vorgesehenen Unterrichtsräumen Fenster noch immer nicht vollständig oder gar nicht öffnen lassen? (bitte betroffene Schule sowie Anzahl der betroffenen Zimmer der Einrichtung einzeln auflisten)

2. Sofern unter 1. immer noch Schulen aufgeführt werden: Welche Sofortmaßnahmen wurden und werden durch den Oberbürgermeister veranlasst, damit das Infektionsrisiko durch eine bessere Belüftung reduziert wird? (bitte einzeln nach Schulen unter 1. auflisten)

3. Sofern weiterhin Schulen aus der Antwort vom 11.11.2020 (VII-F-02015-AW-01) unter 2. aufgeführt werden: Warum gelang es innerhalb von drei Monaten nicht Abhilfe zu schaffen und wie soll die Infektionsprävention in den Räumen erfolgreich umgesetzt werden?

4. Zu welchem Zeitpunkt seit Pandemiebeginn Anfang 2020 prüfte der Oberbürgermeister erstmals den Zustand der Fenster in den Leipziger Schulen in Verbindung mit der Umsetzung einer effektiven Lüftungsstrategie? (bitte Benennung exaktes Datum)

5. Inwiefern hat die Stadtverwaltung mobile Luftfiltergeräte für Klassenräume angeschafft und wie wurden diese verteilt? (Schulen bitte einzeln auflisten)

 

Da sich das Lüften in Leipziger Schulgebäuden bereits als problematisch darstellt, drängt sich die Frage auf, inwiefern andere Räume, welche durch die Leipziger Stadtverwaltung genutzt werden, Mängel im Bereich der Fenster aufweisen.

Wir fragen daher weiter nach:

6. Gibt es nach Kenntnis des Oberbürgermeisters weitere Gebäude im Besitz der Stadtverwaltung, die durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur täglichen Arbeit genutzt werden, in denen sich aus technischen oder sicherheitsrelevanten Gründen in einzelnen für die Nutzung vorgesehenen Arbeitsräumen Fenster nicht vollständig oder gar nicht öffnen lassen? (bitte einzeln nach Gebäude sowie Anzahl der betroffenen Arbeitsräume sowie darin befindlichen Arbeitsplätzen auflisten)

7. Gibt es nach Kenntnis des Oberbürgermeisters weitere durch die Stadt angemietete Gebäude, in denen sich aus technischen oder sicherheitsrelevanten Gründen in einzelnen für die Nutzung vorgesehenen Arbeitsräumen Fenster nicht vollständig oder gar nicht öffnen lassen? (bitte einzeln nach Gebäude sowie Anzahl der betroffenen Arbeitsräume sowie darin befindlichen Arbeitsplätze auflisten)

8. Sofern es Aufzählungen unter 6. oder 7. gibt: Welche Maßnahmen hat der Oberbürgermeister für die Gewährleistung einer funktionierenden Infektionsprävention in den unter 6. und 7. benannten Arbeitsorten veranlasst und wann ist deren Umsetzung vollzogen?

 

 

 

Stammbaum:
VII-F-02494   Lüften zur Infektionsprävention an Leipziger Schulen - Hat sich etwas verändert?   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Anfrage
VII-F-02494-AW-01   Lüften zur Infektionsprävention an Leipziger Schulen - Hat sich etwas verändert?   02.7 Dezernat Jugend, Schule und Demokratie   schriftliche Antwort zur Anfrage