Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02320-AW-01  

 
 
Betreff: Mietspiegelerhöhungen-Mietererhöhungen bei LWB-Wohnungen 2020/21 und während Corona-Pandemie
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VII-F-02320
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Frage 1: In wie vielen Wohneinheiten der LWB wurden im vergangenen Jahr (2020) in welcher Höhe (absolut und prozentual) Mietanpassungen nach dem Mietspiegel vorgenommen und bei wie vielen Wohneinheiten ist dies im Jahr 2021 beabsichtigt? Wie oft wurde im Jahr 2020 die Zustimmung zur Mieterhöhung versagt? Kam es durch diese Mieterhöhungen auch zu (wie vielen) Aus- und Umzügen von Mieter*innen?

 

Antwort:

Im Jahr 2020 hat die LWB 6.719 Mietanpassungen nach dem Mietspiegel vorgenommen. Zirka 90 % der vorgenommenen Mieterhöhungen lagen in einer Spannweite von weniger als 10 € bis 30 € monatlich.

 

Bezogen auf die prozentuale Höhe wurde die Miete wie folgt angehoben:

- bis 5 %: 2.422 Wohneinheiten (36 %)

- 5 %-10 %: 3.451 Wohneinheiten (51 %)

- 10 %-15 %: 846 Wohneinheiten (13 %).

 

Eine Zustimmung zur Mietanpassung wurde in 2020 zunächst in 295 Fällen (4 %) versagt. In über der Hälfte der ausgebliebenen Zustimmungen konnte mit den Mietparteien eine einvernehmliche Lösung abgestimmt werden.

 

Für das Jahr 2021 sind Mietanpassungen nach Mietspiegel für rund 5.950 Wohneinheiten beabsichtigt.

 

Ob es ursächlich durch Mieterhöhungen nach Mietspiegel zu Aus- und Umzügen von Mietparteien kam, ist der LWB nicht bekannt, weil derartige Hinweise von Mietparteien üblicherweise nicht angegeben werden. Unter Zugrundelegung eines Zeitraumes von drei Monaten nach Wirksamwerden der Mieterhöhung haben in 2020 insgesamt 71 der Mietparteien, bei denen eine Mieterhöhung vorgenommenen wurde (1 % der Mietanpassungen), innerhalb dieser Zeitspanne das Vertragsverhältnis beendet. Es ist nicht bekannt - jedoch auch nicht auszuschließen -, ob diese Mietparteien einen Umzug unabhängig von Mietanpassungsbegehren geplant hatten. Bezogen auf alle Mietverhältnisse der LWB betrug die Fluktuationsquote insgesamt im gleichen Zeitraum 2,37 %.

 

Frage 2: Wurde und wird seitens der LWB in Erwägung gezogen oder gar entschieden Mieterhöhungen auch aufgrund der Corona-Pandemie auszusetzen? Wenn ja, wie viele Wohneinheiten betraf bzw. betrifft dies und für welchen Zeitraum?

 

Antwort:

Mit ihrer moderaten Mietpreispolitik wirkt die LWB mietpreisdämpfend am Leipziger Wohnungsmarkt. Grundsätzlich liegt die Durchschnittsmiete des LWB-Bestandes ca. 10 % unter der Durchschnittsmiete der Stadt Leipzig.

 

Eine Aussetzung von Mietanpassungen nach Mietspiegel im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist nicht geplant. Ein moderates Mietwachstum von durchschnittlich 2,4 % ist Bestandteil der Wirtschaftsplanung 2021 und u. a. Grundlage für die zahlreichen erforderlichen Investitionen in den Bestand und in Neubaumaßnahmen. Das moderate Mietpreiswachstum ist insbesondere zur Kompensation von enormen Preissteigerungen u. a. in der Bauwirtschaft und ebenfalls regelmäßig einhergehenden Tariferhöhungen notwendig.

 

Für den Zeitraum der vergangenen 5 Jahre (seit Ende 2015) sind als Vergleich u.a. folgende Marktentwicklungen/Kostensteigerungen festzustellen (Quellen: Statistisches Landesamt des Freistaats Sachsen und Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Leipzig):

- allgemeiner Verbraucherindex: +6,2 %

- Bauleistungen für die Errichtung von Wohngebäuden: +20,9 %

- Bauleistungen im Bestand / Instandhaltung von Wohngebäuden: +25,1 %

- Bauleistungen im Bestand / Schönheitsreparaturen in Wohnungen: +25,9 %

 

Im Falle von durch Mieter angezeigte Härtefälle werden seitens der LWB indes zu jeder Zeit individuelle Lösungen gemeinsam mit den Mietern gefunden. Dies gilt im Besonderen in aktuellen Zeiten der Corona-Pandemie.

   .

Stammbaum:
VII-F-02320   Mietspiegel-Mieterhöhungen bei LWB-Wohnungen 2020/21 und während der Corona-Pandemie   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VII-F-02320-AW-01   Mietspiegelerhöhungen-Mietererhöhungen bei LWB-Wohnungen 2020/21 und während Corona-Pandemie   61 Stadtplanungsamt   schriftliche Antwort zur Anfrage