Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-02386  

 
 
Betreff: Vollendung des Umbaus Radverkehrsanlage am Connewitzer Kreuz
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Nagel, Juliane
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
24.02.2021 
Ratsversammlung (Videokonferenz) (offen)     

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Der Stadtrat beschloss am 10. Juni 2020 den Antrag VII-A-00640 der Fragestellerin in der Fassung des Verwaltungsstandpunktes. Demnach sollte im Jahr 2020 der Rückbau des nichtbenutzungspflichtigen Radweges (Asphaltband) und der Gehwegnase an der Scheffelstraße geplant und bis zum Ende des 2. Halbjahres 2020 die Einordnung von Radverkehrsanlagen in der Karl-Liebknecht-Straße im Abschnitt zwischen Connewitzer Kreuz und Scheffelstraße geprüft werden.

Der Radweg auf dem Fußweg wurde bereits mit einer Sperre versehen und im Straßenbereich provisorisch ein Radweg angedeutet. Dadurch ist die Verkehrssituation für Radfahrer*innen allerdings eher gefährlicher geworden.

Fragen an den OBM:

1. Wurde der Rückbau der Gehwegnase samt Litfaßsäule an der Scheffelstraße bereits geplant? Wenn nein, wann ist die Planung abgeschlossen? Wenn ja, wann beginnt der Rückbau und welche Kosten entstehen dadurch? Ist ein gesonderter Beschluss des Stadtrates nötig?

2. Mit welchem Ergebnis wurde die Einordnung einer Radverkehrsanlage in der Karl-Liebknecht-Straße zwischen Connewitzer Kreuz und Scheffelstraße geprüft? Wann ist mit der Realisierung dieses Vorhabens zu rechnen?

 


 

Stammbaum:
VII-F-02386   Vollendung des Umbaus Radverkehrsanlage am Connewitzer Kreuz   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VII-F-02386-AW-01   Vollendung des Umbaus Radverkehrsanlage am Connewitzer Kreuz   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage