Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-DS-02016-DS-02  

 
 
Betreff: Abschluss des Projektes Internationales Deutsches Turnfest 2021 sowie Auftrag zur Unterstützung und Organisation des Projektes Turnen21! und Ausrichtung des Turnfestes 2025.
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:1.
2. Dezernat Umwelt, Klima, Ordnung und Sport
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
16.12.2020 
ABGESAGT - Ratsversammlung (Kongreßhalle, Pfaffendorfer Straße 31, 04105 Leipzig)      
16.12.2020 
Digitaler Meinungsaustausch vertagt     
18.12.2020 
Ratsversammlung (Kongreßhalle, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig) ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Anlage 1_2020_12_01_Bestätigung DTB zur Vergabe Turnfest 2025 nach Leipzig

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die durch die Corona-Pandemie bedingte Absage des Internationalen Deutschen Turnfestes 2021 und damit der Abschluss dieses Projektes werden zur Kenntnis genommen. Die Änderung des Ratsbeschlusses Nr. VI-DS-03227 vom 26.10.2016 wird insofern bestätigt, als dass stattdessen das aus aktueller Sicht eher beherrschbare Alternativformat Turnen21!  stattfindet.

 

  1. Die Stadt Leipzig hat ihr Interesse für das Internationale Deutsche Turnfest 2025 beim Deutschen Turner-Bund e.V. hinterlegt. Die Bestätigung der Stadt Leipzig durch den Deutschen Turner-Bund e.V. als Ausrichterstadt 2025 wird zur Kenntnis genommen. Die Verwaltung wird mit der Übertragung des Ausrichtervertrages auf ein Internationales Deutsches Turnfest in Leipzig im Jahr 2025 beauftragt. Der Oberbürgermeister der Stadt Leipzig wird ermächtigt, notwendige vertragliche Regelungen zum Internationalen Deutschen Turnfest 2025 zu unterzeichnen.

 

  1. Der Auftrag zur Unterstützung und Organisation der Veranstaltung Turnen21! sowie des Internationalen Deutschen Turnfestes 2025 in der bisherigen Organisationsstruktur wird bestätigt. Die vorhandene Organisationsstruktur sowie Ressourcen werden darüber hinaus anteilig in die Projekte UEFA EURO 2024 sowie Turnfest 2025 eingebunden.

 

Räumlicher Bezug:

 

Die Veranstaltung Turnen21! stellt die größte leistungssportliche Turnveranstaltung in Deutschland im Jahr 2021 dar mit teilweisem Qualifikationsmodus auf dem Weg zu Tokio 2021. Die Veranstaltung findet v.a. auf dem Leipziger Messegelände statt.

Das Internationale Deutsche Turnfest 2025 ist die größte Freizeit- und Breitensportveranstaltung in Deutschland. Die Veranstaltung findet in zahlreichen Veranstaltungsstätten, wie der Messe Leipzig, der Red Bull Arena, der Quarterback Immobilien Arena Leipzig oder auch der Innenstadt, statt. Ein Internationales Deutsches Turnfest wird daher im gesamten Stadtgebiet präsent sein und eigenständige lokale/regionale Sportstrukturen in deren Weiterentwicklung unterstützen.

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

Am 21. Oktober 2020 wurde das 36. Internationale Deutsche Turnfest 2021 in Leipzig aufgrund der dynamischen und unkalkulierbaren Entwicklung der Corona-Pandemie (SARS-CoV-2-Virus) einvernehmlich zwischen dem Veranstalter Deutscher Turner-Bund e.V. (DTB), der Stadt Leipzig sowie den weiteren Zuwendungsgebern Sächsisches Ministerium des Innern sowie dem Bundesministerium des Innern, für Heimat und Bau abgesagt. Zur Sicherstellung der strategischen Ziele der Stadt Leipzig wurde durch den Deutschen Turner-Bund e.V. die Multi-Sport-Veranstaltung Turnen21! konzipiert. Für diese alternative Veranstaltung bleiben Anforderungen gemäß dem ausverhandelten Turnfest-Ausrichtervertrag bestehen. Es erfolgt die entsprechende Anpassung der bestehenden Verträge auf das Projekt Turnen21! Für die weiteren Zuwendungsgeber (Bund und Freistaat) ist dieses leistungssportliche Format ebenfalls von großem Interesse. Dieses spiegelt sich auch in deren geplanter erheblicher Mehrförderung zu diesem Projekt wider.

Durch den Hauptausschuss des Deutschen Turner-Bundes e. V. wurde die Stadt Leipzig am 14. November 2020  – vorbehaltlich der notwendigen Gremienbeschlüsse der Stadt Leipzig – als präferierter  Ausrichterort für das Internationale Deutsche Turnfest 2025 bestätigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Finanzielle Auswirkungen

nein

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

nein

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

nein

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

nein

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

siehe nichtöffentliche Beschlussvorlage

VII-DS-02016-

NF-01

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

nein

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Steuerrechtliche Prüfung

nein

wenn, ja

Unternehmerische Tätigkeit i.S.d. §§ 2 Abs. 1 und 2B UStG

nein

ja, Erläuterung siehe Punkt 4 des Sachverhalts

Umsatzsteuerpflicht der Leistung

nein

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Bei Verträgen: Umsatzsteuerklausel aufgenommen

ja

Nein, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

Ja

Nein

Beantragte Stellenerweiterung:

   Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 - Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftsstruktur

Vorsorgendes Flächen- und Liegenschaftsmanagement

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schulangebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sportlandschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und exzellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

 


Klimawirkung durch den Beschluss der Vorlage

Stufe 1: Grobe Einordnung zur Klimawirkung (Klimaschutzes und zur -wandelanpassung)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eingesetzte Energieträger (Strom, Wärme, Brennstoff)

keine / Aussage nicht möglich

erneuerbar

fossil

 

Reduziert bestehenden Energie-/Ressourcenverbrauch

Aussage nicht möglich

ja

nein

 

Speichert CO2-Emissionen (u.a. Baumpflanzungen)

 

Aussage nicht möglich

ja

nein

 

Mindert die Auswirkungen des Klima­wandels (u. a. Entsiegelung, Regen­wassermanagement)

Aussage nicht möglich

ja

nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschätzbare Klimawirkung mit erheblicher Relevanz

ja, da Beschlussgremium RV, GVA, oder VA und mind. 5 Jahre Betriebs- und Nutzungsdauer

nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorlage hat keine abschätzbare Klimawirkung

ja (Prüfschema endet hier.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Stufe 2: Die Vorlage berücksichtigt die zentralen energie- und klimapolitischen Beschlüsse (s. leipzig.de)

 

                        

ja

nein (Begründung s. Abwägungsprozess)

nicht berührt (Prüfschema endet hier.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Stufe 3: Detaillierte Darstellung zur abschätzbaren Klimawirkung nur bei erheblicher Relevanz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berechnete THG-Emissionen (in t bzw. t./a): ____________________

 

liegt vor: s. Anlage/Kapitel der Vorlage: ________________________

 

 

wird vorgelegt mit: ________________ (z. B. Planungsbeschluss, Baubeschluss, Billigungs- und Auslegungsbeschluss)

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

Der Deutsche Turner-Bund e.V. (DTB) ist mit 5 Mio. Mitgliedern zweitgrößter Verband im Deutschen Olympischen Sportbund e. V. Leipzig hat für die Ausrichtung von großen Turnsportveranstaltungen eine besonders große Bedeutung und Tradition.

 

Die Projekte Turnen21! sowie Internationales Deutsches Turnfest 2025 erfüllen mit den sportlichen und gesamtinhaltlichen Zielstellungen sowie der wirtschaftlichen, medialen und gesellschaftlichen Bedeutung die Voraussetzungen für die Unterstützung als Sportgroßveranstaltungen. Die gesellschaftlich-politische Ausnahmeposition wird durch die erhebliche Förderung des Bundes besonders untermauert.

 

Teilnehmende und Medien haben ein hohes Interesse an diesen Multi-Veranstaltungen, welche trotz der hohen Aufwendungen für die Stadt Leipzig unterstützungswürdig sind.

 

Nach Absage des Internationalen Deutschen Turnfests 2021 unterstreicht Leipzig mit der Unterstützung des Projektes Turnen21! sowie der Bereitschaft zur Ausrichtung des Turnfestes 2025 seinen Ruf als zuverlässiger Partner des Sports in Deutschland und als Standort für hochkarätige, national und auch international intendierte Veranstaltungen.

 

 

 

 

 

 

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

Die Multi-Sport-Veranstaltung Turnen21! soll vom 13. -­ 16. Mai 2021 (Himmelfahrt 2021) durchgeführt werden. Zur Organisation der Veranstaltung ist die anzupassende vertrags- und verfahrensgemäße ordentliche Bindung von Dienstleistern durch die Stadt Leipzig sowie den Veranstalter Deutscher Turner-Bund e.V. zwingend erforderlich. Um die Anforderungen gegenüber dem Deutschen Turner-Bund e.V. erfüllen zu können und damit eine Planungssicherheit herzustellen, ist eine Eilbedürftigkeit mit Beschlussfassung in der Ratsversammlung am 16. Dezember 2020 geboten.

 

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

---

 

 

III.  Strategische Ziele

 

Ziel der Maßnahme Internationales Deutsches Turnfest 2021 war die Stärkung des Sportstandortes Leipzig, die nationale und internationale Außenvermarktung als attraktiver Standort für (Sport)Großveranstaltungen und auch die Entwicklung der Sportstrukturen in Leipzig und Umland. Dies wird mit der Multi-Sport-Veranstaltung Turnen21! sowie mit dem Internationalen Deutschen Turnfest 2025 fortgesetzt. Beide Veranstaltungen erfüllen aufgrund ihrer nationalen Bedeutung die strategischen Ziele der Stadt Leipzig.

 

 

IV. Sachverhalt

 

1. Anlass

 

Aufgrund der dynamischen und unkalkulierbaren Entwicklung der SARS-CoV-2-Virus-Pandemie musste das 36. Internationale Deutsche Turnfest 2021 am 21. Oktober 2020 abgesagt werden. Dies erfolgte einvernehmlich zwischen dem Veranstalter Deutscher Turner-Bund e.V. (DTB), der Stadt Leipzig sowie den weiteren Zuwendungsgebern Sächsisches Ministerium des Innern sowie Bundesministerium des Innern, für Heimat und Bau.

 

Vorausgegangen waren intensive Abstimmungen der Partner inklusive einer Risikoanalyse eines Internationalen Deutschen Turnfestes 2021 in Leipzig und die Betrachtung verschiedener möglicher Durchführungsszenarien.

 

Im Fazit kann der Stadtratsbeschluss VI-DS-03227 vom 26. Oktober 2016 zur Bewerbung der Stadt Leipzig um das 36. Internationale Deutsche Turnfest 2021 sowie die damit verbundene Umsetzung nicht mehr wie ursprünglich geplant durchgeführt werden.

 

Zur Sicherstellung der strategischen Ziele der Stadt Leipzig wurde durch den Deutschen Turner-Bund e.V. in Abstimmung mit allen Zuwendungsgebern die Multi-Sport-Veranstaltung Turnen21! konzipiert. Für diese alternative Veranstaltung bleiben Anforderungen teilweise gemäß dem ausverhandelten Turnfest-Ausrichtervertrag bestehen.

 

Der Hauptausschuss des Deutschen Turner-Bundes e. V. hat in seiner Sitzung am 14. November 2020 auf die auch für diese Organisation neue Lage reagiert und die Stadt Leipzig – vorbehaltlich der kommunalrechtlich notwendigen Gremienbeschlüsse – als Ausrichterort für das Turnfest 2025 bestätigt.

 

Die entsprechende Anpassung der bestehenden Verträge auf das Projekt Turnen21! sowie die Anpassung des ausgearbeiteten Ausrichtervertrages zum Internationalen Deutschen Turnfest 2021 auf das Internationale Deutsche Turnfest 2025 wird vorgenommen.

 

2. Beschreibung der Maßnahme

 

Turnen21! soll im Zeitraum des Christi Himmelfahrt-Wochenendes vom 13. - 16.05.2021 stattfinden. Als Veranstaltungsstätten sind neben der Leipziger Messe ein Leichtathletikstadion (aktueller Planungsstand: Stadion des Friedens, Max-Liebermann-Straße) vorgesehen. Inhaltlich fokussiert dieses Format vorrangig auf leistungssportliche Wettkämpfe. Breitensportlich ausgerichtete Veranstaltungsteile finden in deutlich reduzierter Form statt.

 

Für den Deutschen Turner-Bund e.V. ist die Veranstaltung insbesondere aus leistungssportlicher Perspektive von sehr großer Bedeutung. Im Rahmen des ursprünglichen Internationalen Deutschen Turnfestes 2021 waren u.a. auch Olympia-Qualifikationswettkämpfe in verschiedenen Disziplinen geplant. Deren Durchführung wird mit diesem Alternativformat sichergestellt. Eine vollständige Neuplanung (terminlich und örtlich) ist für 2021 unter den aktuellen Bedingungen für den Veranstalter nicht möglich. Für die weiteren Zuwendungsgeber (Bund und Freistaat) ist dieses leistungssportliche Format ebenfalls von großem Interesse. Der Leistungssport im Rahmen der normalen Turnfeste (u. a. Deutsche Meisterschaften im Gerätturnen) stellt für den Bund und den Freistaat die maßgebliche Rechtfertigung der Projektförderung dar.

 

In den Messehallen sollen neben den Wettkampfflächen unter Beachtung der Hygienevorgaben und im zum Ereigniszeitpunkt möglichen Genehmigungsrahmen auch Zuschauerkapazitäten geschaffen werden. Insgesamt plant der Veranstalter mit bis zu 8.500 Teilnehmenden (Aktive, ehrenamtliche Helfer sowie Kampfrichter und Offizielle). Voraussetzung für die Durchführung der Veranstaltung sind die im Mai 2021 geltenden Rechtsgrundlagen und die entsprechende Erarbeitung von Schutz- und Hygienekonzepten durch den Veranstalter sowie die Prüfung durch die zuständigen Behörden.

 

Das Internationale Deutsche Turnfest 2025 soll Himmelfahrt 2025 (26. Mai – 02. Juni 2025) stattfinden. Die notwendige Beteiligung des Hauptausschusses beim Veranstalter Deutscher-Turner-Bund e. V. wurde durchgeführt. Die Durchführung des Internationalen Deutschen Turnfestes 2025 in Leipzig wurde vorbehaltlich der entsprechenden Beschlüsse der Stadt Leipzig bestätigt.

 

 

3. Realisierungs- / Zeithorizont

 

Die Multi-Sport-Veranstaltung Turnen 21! wird im Mai 2021 – vorbehaltlich rechtlicher Genehmigungen und pandemiebedingter Zulassung – umgesetzt. Als Projektzeitraum für das Projekt Turnen21! ist durch den Veranstalter und in Abstimmung mit den weiteren Zuwendungsgebern (BMI und SMI) der 15. Dezember 2020 bis spätestens Ende Dezember 2021 geplant.

 

Für das Turnfest 2025 sollen im Sinne der Effizienz und Nachhaltigkeit die Planungen zum Internationalen Deutschen Turnfest 2021 genutzt werden und ab spätestens 2022 in den Planungen konkretisiert werden.

 

 

4. Finanzielle Auswirkungen

 

Die finanziellen Auswirkungen können aktuell noch nicht benannt werden. Diese werden nach Abschluss der Kalkulation und Planungen dargestellt (siehe nichtöffentliche Beschlussvorlage VII-DS-02016-NF-01).

 

 

 

 

 

5. Auswirkungen auf den Stellenplan

 

---

 

6. Bürgerbeteiligung

 

bereits erfolgt    geplant    nicht nötig

 

7.  Folgen bei Nichtbeschluss

 

Der Nichtbeschluss führt zur Absage der Veranstaltung Turnen21! und zum Bewerbungsrückzug auf ein Internationales Deutsches Turnfest 2025 in Leipzig.

 

Anlage:

Anlage 1 - Bestätigung DTB zur Vergabe Turnfest 2025 nach Leipzig

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_2020_12_01_Bestätigung DTB zur Vergabe Turnfest 2025 nach Leipzig (743 KB)