Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-02003-VSP-01  

 
 
Betreff: Lernavatare für den Regelunterricht
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Jugend, Schule und DemokratieBezüglich:
VII-A-02003
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
DB OBM - Vorabstimmung
FA Jugend, Schule und Demokratie Vorberatung
10.12.2020    FA Jugend, Schule und Demokratie      
Ratsversammlung Beschlussfassung
20.01.2021 
Ratsversammlung vertagt     
21.01.2021 
Ratsversammlung (Fortsetzung vom 20.01.2021) vertagt     
18.02.2021 
Ratsversammlung (Videokonferenz) ungeändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Sachverhalt bereits berücksichtigt

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Rahmenbedingungen des Einsatzes von Avataren in Schulen zu ermitteln und eine modellhafte Erprobung zu prüfen.

 

  1. Der Fachausschuss Jugend, Schule und Demokratie wird bis zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 über das Prüfergebnis unterrichtet.

 

Räumlicher Bezug:

 

Stadt Leipzig

Zusammenfassung:

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges: Antrag

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen

x

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Steuerrechtliche Prüfung

 

nein

 

wenn, ja

Unternehmerische Tätigkeit i.S.d. §§ 2 Abs. 1 und 2B UStG

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Punkt 4 des Sachverhalts

Umsatzsteuerpflicht der Leistung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Bei Verträgen: Umsatzsteuerklausel aufgenommen

 

ja

 

Nein, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

Ja

 

Nein

Beantragte Stellenerweiterung:

   Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 


Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 - Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftsstruktur

Vorsorgendes Fchen- und Liegenschaftsmanagement

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schulangebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sportlandschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und exzellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

Nicht erforderlich.

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

Nicht erforderlich.

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

Nicht erforderlich.

 

III.  Strategische Ziele

 

Siehe oben.

 

 

IV. Sachverhalt

 

1. Begründung

 

Avatare ermöglichen die Teilnahme am Unterricht mittels Telepräsenzrobotern. Sie übertragen den Unterricht und das Klassengeschehen via Internet und ermöglichen erkrankten Kindern das Lernen vom Krankenbett. Ziel ist es, durch die frühzeitige, digitale Reintegration von Schüler/-innen in die Schule den Therapieerfolg zu fördern, soziale Isolation zu durchbrechen und Einsamkeit vorzubeugen.

 

Zur Abschätzung der Einsatzmöglichkeiten und -bedarfe von Avataren in Schulen fand im September 2020 eine Digitale Werkstatt mit Vertretern des „SchlauMe“-Projektes auf Initiative des Förderkreises Kinderdialyse Leipzig e.V., des Medienpädagogischen Zentrums, der Lecos GmbH sowie der Universität Leipzig statt.

 

Im Ergebnis der Digitalen Werkstatt zeigte sich, dass einzelne Anwendungsfelder von Avataren bereits durch etablierte Lösungen (Videokonferenz, Teleunterricht etc.). abgedeckt werden und übertragbare Erfahrungen vorliegen. Zu einer Vielzahl an Fragen zum Einsatz von Avataren besteht jedoch Klärungsbedarf. Dies betrifft pädagogisch-didaktische Aspekte, aber auch Verleih-, Support- und Finanzierungsthemen, so z B.: Inwieweit kann der Avatar auch außerhalb des Unterrichts in Schule genutzt werden? Wer betreut den Roboter? Welche Kosten entstehen für die Anschaffung und den Einsatz? Kann ein Teil der Kosten von Krankenkassen übernommen werden? Ist es sinnvoll sich einen Pool von Robotern anzuschaffen und diese über ein Buchungstool zu leihen?

 

Um den Einsatz von Avataren in Schulen gut vorzubereiten, ermittelt die Stadt Leipzig die erforderlichen Rahmenbedingungen und prüft eine modellhafte Erprobung. Dazu nimmt sie auch Kontakt mit Kommunen auf, die bereits Avatare in Schulen nutzen (Berlin, Hamburg, etc.). Darüber hinaus ermittelt sie Partner, wie die Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig, welche die Modellphase begleiten

 

2. Realisierungs- / Zeithorizont

 

Der Fachausschuss Jugend, Schule und Demokratie wird bis zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 über das Prüfergebnis unterrichtet.

 

 

Anlagen:

Keine.

 

 

Stammbaum:
VII-A-02003   Lernavatare für den Regelunterricht   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Antrag
VII-A-02003-VSP-01   Lernavatare für den Regelunterricht   51 Amt für Jugend und Familie   Verwaltungsstandpunkt