Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-02069  

 
 
Betreff: Sportplätze als Grüne Inseln verstehen, gestalten und erhalten bzw. gestalten und verletzungsarmen Sport ermöglichen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:SPD-Fraktion
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
16.12.2020    Ratsversammlung (Kongreßhalle, Pfaffendorfer Straße 31, 04105 Leipzig)      
FA Finanzen 1. Lesung
FA Umwelt, Klima und Ordnung 1. Lesung
FA Sport 1. Lesung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt bis erstes Quartal 2021, zu prüfen, auf welchen städtischen Sportanlagen bessere Voraussetzung für das Auffangen von Regenwasser und dessen Nutzung für die Bewässerung von Sportflächen und Begleitgrün geschaffen werden müssten, um damit Flächen zu erhalten und zu pflegen, die neben der Nutzung für den Sport auch als Grünbereiche einen wichtigen Beitrag für das Stadtklima leisten.

Die Oberbürgermeister wird, basierend auf dem Ergebnis der Prüfung, ferner beauftragt, sofern zielführend, ein Sonderprogramm aufzulegen, über das Zisternen, kleinere Brunnen sowie wassersparende Beregnungsanlagen gefördert werden können.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Begründung:

 

In den Sommermonaten 2019 und 2020 konnte beobachtet werden, dass die Sportvereine das Begleitgrün sehr verschieden behandelt haben.

Einige Vereine müssen über so viel Wasser und Pumpen aus Brunnen verfügen, um tagelang, und vor allem mittags, wässern zu können. Das ist absolut nicht wassersparend und schädigt auch das Begleitgrün.

Andere Vereine haben gar kein Wasser, weil das Sportamt bisher auf Versickerungsanlagen gesetzt hat. Dementsprechend vertrocknet sehen die Anlagen aus, was auch das Verletzungsrisiko der Vereinsmitglieder fördert und die Klimawirkung der Flächen werden dadurch massiv verschlechtert.

 

Um alle Sportanlagen als grüne Inseln und grüne sauerstoffspendende Lungen in der Stadt zu erhalten und einer weiteren Erwärmung entgegen zu wirken, aber auch um exzessiven Wasserverbrauch aus Brunnen zu begrenzen, sowie den Sport auf den Flächen zu garantieren, sind andere Herangehensweisen dringend geboten.