Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-01813-DS-02  

 
 
Betreff: Für den Erhalt des Skulpturengartens durch den KuK Gohlis e.V. am Budde-Haus in Leipzig
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:PetitionsausschussBezüglich:
VII-P-01813
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
Ratsversammlung Beschlussfassung
11.11.2020 
Ratsversammlung (Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig) ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
VII-P-01813_öffentlich

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Petitionsausschuss legt zur Petition folgenden Alternativvorschlag vor:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Klärung, unter welchen Bedingungen das Angebot „Skulpturengarten“ des KUK Gohlis e. V. am Standort Heinrich-Budde-Haus erhalten bleiben kann, ergebnisoffen zu begleiten. Ziel sollte der Erhalt des Skulpturengartens sein.

 


 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Nach einem umfangreichen Beteiligungsverfahren mit Bürger/-innen, Nutzer/-innen, Vereinen und Akteuren aus dem Umfeld des Budde-Hauses wurde über eine Interessenbekundungsverfahren ab April 2016 ein neuer Betreiber für die (sozio-)kulturelle Betreibung des Heinrich-Budde-Hauses gesucht. Bewerber waren u. a. der FAIRbund e. V. und der für die Bewerbung neu gegründete Gohliser Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e. V. (im folgenden KuK Gohlis genannt).

Zum Abschluss des Bewertungsverfahrens wurde dem Kulturamt vom Beirat mit großer Mehrheit empfohlen, den FAIRbund e. V. als freien Träger des Heinrich-Budde-Hauses auszuwählen und entsprechend institutionell zu fördern. Eine Prüfung von Kooperationsmöglichkeiten des FAIRbund e. V. mit dem KuK Gohlis e. V. wurde angeregt.

Der FAIRbund e. V. hat zum 01.01.2017 seine Tätigkeit aufgenommen und gleichzeitig alle bestehenden Miet- und Nutzungsverträge übernommen. Mit der Übernahme der Betreibung wurde die Gesamtverantwortung für die Liegenschaft, mit allen dazugehörigen Gebäuden und Flächen (inkl. Ordnung, Sicherheit, Lärmschutz) und auch die Entwicklung zu einem soziokulturellen Zentrum übernommen. Im Zuge dieser mittelfristigen Profilentwicklung wurden auch Gespräche mit einzelnen Nutzern zur Anpassung bzw. Verlagerung ihrer Arbeit geführt. Dabei war es stets Ziel, langjährige und profilgebende Angebote mit den jeweiligen Vereinen weiterzuentwickeln und neue ans Haus zu binden bzw. zu etablieren.

Die Angebote im „Skulpturen-Garten“ sind ein wichtiger Teil des Gesamtangebotes des Budde-Hauses, was auch den monatlichen Programmen, die vom FAIRbund veröffentlicht werden erkennbar ist. Die Nutzung des „Skulpturen-Gartens“ am Budde-Haus wurde und wird jeweils durch Nutzungsvereinbarungen geregelt, die den KuK Gohlis in die Lage versetzt, den Gartenbereich für seine Angebote grundsätzlich kostenfrei zu nutzen.

Zwischen dem FAIRbund und dem KuK Gohlis gab es in den vergangenen Jahren regelmäßig Abstimmungen, insbesondere zu den Angeboten im Skulpturen-Garten. Die Gespräche wurden allerdings zu Beginn des Jahres 2020 abgebrochen, da keine Lösung für die parallele konzeptionelle Weiterentwicklung von zwei mit unterschiedlichen (sozio-) kulturell-künstlerischen Konzepten arbeitenden Vereinen am gleichen Standort gefunden werden konnte.

Aus diesem für beide Seiten nicht befriedigenden Prozess ist die Entscheidung des Vereins KuK Gohlis das Budde-Haus zu verlassen entstanden.

Das Kulturamt hat sich, unterstützt vom Engagement aus Bürgerschaft und Politik, auf Bitte beider beteiligter Vereine moderierend in den Prozess eingebracht. Ziel ist es zu klären, unter welchen Bedingungen der Erhalt des etablierten Angebots am Standort möglich ist bzw. welche anderen Lösungen gefunden werden können. Das Kulturamt hat Einzelgespräche und ein gemeinsames Gespräch mit beiden Vereinen geführt, mit dem Ergebnis, dass sich beide Vereine die Bereitschaft erklärt haben, sich in einen externen Mediationsprozess zu begeben.

Das Kulturamt wird bei Bedarf an diesem Prozess teilnehmen. Ein Mediationsprozess wird aktuell angeschoben und verbleibt in der Organisation und Umsetzung in den Händen beider Vereine.

 

Anlagen:

 

        Petition VII-P-01813

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 2 VII-P-01813_öffentlich (171 KB)    
Stammbaum:
VII-P-01813   Für den Erhalt des Skulpturengartens durch den KuK Gohlis e.V. am Budde-Haus in Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-01813-VSP-01   Für den Erhalt des Skulpturengartens durch den KuK Gohlis e.V. am Budde-Haus in Leipzig   41 Kulturamt   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-01813-DS-02   Für den Erhalt des Skulpturengartens durch den KuK Gohlis e.V. am Budde-Haus in Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage