Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-01917  

 
 
Betreff: Leipziger Kleinmesse bewahren und stärken - Tradition in die Zukunft führen
Anlass: Stadtratsbeschluss
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:CDU-Fraktion
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
14.10.2020 
Ratsversammlung (offen)   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
20.10.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
FA Umwelt, Klima und Ordnung 1. Lesung
27.10.2020    FA Umwelt, Klima und Ordnung (Videokonferenz)      
FA Kultur 1. Lesung
30.10.2020    FA Kultur      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 1. Lesung
03.11.2020    FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales - per Videokonferenz      
FA Umwelt, Klima und Ordnung 2. Lesung
02.02.2021    FA Umwelt, Klima und Ordnung      
SBB Alt-West Anhörung
04.11.2020 
SBB Alt-West vertagt   
03.02.2021 
SBB Alt-West vertagt   
FA Kultur 2. Lesung
05.02.2021    FA Kultur (Videokonferenz)      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
09.02.2021    FA Stadtentwicklung und Bau - Videokonferenz      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 2. Lesung
09.02.2021    FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales      
Ratsversammlung Beschlussfassung
24.02.2021 
Ratsversammlung (Videokonferenz) zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister beruft im Januar 2021  einen Runden Tisch zur Zukunft der Leipziger Kleinmesse ein. Ziel des Gesprächs ist die Erstellung eines verbindlichen Zukunftskonzepts für die traditionelle Kleinmesse, in dem die Interessen aller Beteiligten zusammengeführt und die Kleinmesse, vor allem im Hinblick auf ihren Standort, zukunftssicher aufgestellt wird.

 

Am Runden Tisch zu beteiligen sind Vertreter des Leipziger Schaustellervereins e.V., vom Fußballklub RB Leipzig, der Bürgermeister für Stadtentwicklung & Bau, der Bürgermeister für Umwelt & Ordnung sowie je ein Vertreter pro Fraktion aus den Fachausschüssen Umwelt/Ordnung sowie Stadtentwicklung & Bau.  

 

Begründung:

 

Mit ihrer weit über 100-jährigen Geschichte ist die Leipziger Kleinmesse eine städtische Institution und das Festgelände am Cottaweg Anlaufpunkt für die Leipziger, ganz gleich ob Jung oder Alt. Durch die Weiterentwicklung des Trainingszentrums am Cottaweg wird für die Schausteller nunmehr aber ein neuer Standort benötigt.

Für die Schausteller ist es dabei insbesondere wichtig, über einen Veranstaltungsort zu verfügen, der den Ausrichtern dauerhafte Heimstatt bietet, dabei eine verkehrsgünstige Lage und eine den Anforderungen entsprechende Größe aufweist als auch mit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Ausrichter vereinbar ist. 

Mit der Einberufung eines Runden Tischs zur Sicherung der Zukunft der Leipziger Kleinmesse verpflichtet sich die Stadtverwaltung, die Tradition der Kleinmesse in Leipzig zu bewahren und eine Perspektive für die Zukunft aufzuzeigen. Um den Stellenwert der Schausteller zu unterstreichen, beruft der Oberbürgermeister den Runden Tisch persönlich ein.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Stammbaum:
VII-A-01917   Leipziger Kleinmesse bewahren und stärken - Tradition in die Zukunft führen   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Antrag
VII-A-01917-VSP-01   Leipziger Kleinmesse bewahren und stärken - Tradition in die Zukunft führen   72 Marktamt   Verwaltungsstandpunkt
VII-A-01917-ÄA-02   Leipziger Kleinmesse bewahren und stärken - Tradition in die Zukunft führen   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Änderungsantrag