Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-01893  

 
 
Betreff: Rasen mähen bis zum Umfallen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Werner Willeke
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
11.11.2020    Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bin - überzeugter - Bewohner von Grünau. Nicht nur in diesem Sommer konnte man beobachten, dass, kaum war das Gras in den Anlagen auf ca 7 cm herangewachsen, lärmende Rasenmähertraktorbrigaden von dasycuttern sich beeilten, das Gras auf 5 cm oder weniger herunter zu mähen.

 

Meine Fragen dazu:

 

1. Ist den zuständigen Abteilungen in der Stadtverwaltung bekannt, in welchen turnusmäßigen Abständen die Anlagen kurz getrimmt werden?

2. Ist man sich darüber bewusst, dass eine solche "Rasenpflege" zu grünen Monokulturen ohne jeglichen biologischen Wert für die Insekten- und Vogelwelt führt, das Mähen aber zu oftmals grossen Flächen ohne jeglichen Grasbewuchs / Versteppung führt?

3. Falls die Stadtverwaltung dafür nicht zuständig ist, hat sie sich zu diesem Thema jemals mit den veranlassenden Wohnungsbaugenossenschaften in Verbindung gesetzt und falls ja, mit welchem Resultat?

 

Mich erinnert das alles an Reinhard Meys "irgendwo mäht ein depp irgendwann immer ".