Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-01868  

 
 
Betreff: Wie weiter am Hotel Astoria?
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
14.10.2020 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Zunächst sei betont, dass es erfreulich ist, dass sich für das rennomierte Hotel Astoria ein Investor gefunden hat, der das Ziel der grundlegenden Sanierung und Wiedereröffnung verfolgt. Die Sanierung wurde jedoch bekanntermaßen durch eine Klage des benachbarten Best-Western Hotels unterbrochen.

 

Nach dem aus der Klage resultierenden zwischenzeitlichen Baustopp am Hotel Astoria, der durch die Verwaltung am 12. Juni aufgehoben wurde, wurde eine neue Baugenehmigung ausgestellt. Der Investor, Vivion, hatte daraufhin im Juni öffentlich verlautbart, die Arbeiten zügig wieder aufnehmen zu wollen.

 

Gegenüber der Presse betonte der Investor im September, dass er die neu erteilte Baugenehmigung derzeit prüfe, um anschließend ggf. Neuausschreibungen der Bauleistungen vorzunehmen.

 

Seit mittlerweile sieben Monaten herrscht Stille auf der Baustelle, ein Neustart der Arbeiten sind zumindest optisch nicht erkennbar, aber wünschenswert.

 

Wir fragen an:

 

  1. Wurden seitens der Stadtverwaltung alle Voraussetzungen geschaffen, die eine Wiederaufnahme der Sanierungsarbeiten durch den Investors möglich machen würden?
  2. Welche Gründe sind der Stadt Leipzig bekannt, die zum anhaltenden Baustopp der Sanierungsarbeiten durch den Investor führen?
  3. Welche grundlegenden Veränderungen wurden durch die neue Baugenehmigung beschieden?
  4. Wie wird der weitere Zeitplan durch Verwaltung und Investor eingeschätzt?
  5. Wie wird in der Zwischenzeit gesichert, dass der entkernte Bereich standfest ist und keine Gefahren vom Objekt ausgehen?
  6. Wie unterstützt die Verwaltung die zeitnahe Wiederaufnahme der Bauarbeiten?