Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-01519-DS-02  

 
 
Betreff: Zusammenstellung einer Übersicht von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren durch die HTWK
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:PetitionsausschussBezüglich:
VII-P-01519
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
14.10.2020 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
VII-P-01519

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

 

Das Begehr, eine Zusammenstellung einer Übersicht von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren und deren Bewertung durch die HTWK mit 50.000 Euro zu finanzieren, wird abgelehnt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Die vorgeschlagenen Maßnahmen (Erstellung einer weltweiten Übersicht zur Steigerung der Energieffizienz von Gebäuden und Quartieren sowie Bewertung übertragbarer Ansätze auf die Stadt Leipzig durch die HTWK) werden als nicht zielführend erachtet.

 

Bereits jetzt setzt die Stadt Leipzig gemeinsam mit den Leipziger Stadtwerken verschiedene (Förder-)Vorhaben um, um beispielhaft mit Unterstützung von Fördergeldern die Entwicklung energiepositiver Quartiere umzusetzen.

 

So hat die Stadt Leipzig erfolgreich den Zuschlag zum EU-Projekt „SPARCS" erhalten. Das Projekt wird vom Referat Digitale Stadt Leipzig umgesetzt. Forschungs- und Entwicklungsthema des Projektes ist die Entwicklung energiepositiver Quartiere mithilfe verschiedener IT-Lösungen. In Leipzig entwickelt die Stadt zusammen mit den Leipziger Stadtwerken, der Wohnen & Service Leipzig GmbH und der cenero GmbH verschiedene Energielösungen, die zunächst beispielhaft im Leipziger Westen umgesetzt werden. Im Vordergrund stehen Smart Horne Lösungen sowie ein Virtuelles Energiequartier, das die zukünftige Entwicklung der Leipziger Energieversorgung dienen soll und durch weitere Maßnahmen, z.B. aus dem Bereich E-Mobilität ergänzt werden. Weitere Partner sind die Universität Leipzig, das Fraunhofer Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie sowie die seecon Ingenieure GmbH.

 

Die Erkenntnisse der Modellmaßnahmen des „SPARCS" Projektes werden auch hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf weitere Quartiere in Leipzig geprüft.

 

Bezüglich der vom Petenten geforderten Projektübersicht zu innovativen energieeffizienten Quartierslösungen sei auch darauf verwiesen, dass entsprechende Übersichten u.a. unter der Koordination des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bereits erstellt wurden. Im Rahmen der Forschungsinitative „Energiewendebauen“ werden Ansätze für energieoptimierte Gebäude und Quartiere systematisch erfasst und dokumentiert (www.projektinfos.energiewendebauen.de).

 

Anlagen:

 

        Petition VII-P-01519

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 2 VII-P-01519 (376 KB)    
Stammbaum:
VII-P-01519   Zusammenstellung einer Übersicht von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren durch die HTWK   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-01519-VSP-01   Zusammenstellung einer Übersicht von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren durch die HTWK   64 Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-01519-DS-02   Zusammenstellung einer Übersicht von Projekten zur Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren durch die HTWK   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage