Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-DS-01101-NF-03-ÄA-02  

 
 
Betreff: Straßenbenennung 1/2020
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:1. Stadträtin B. Ehms
2. Stadtrat Th. Kumbernuß
Bezüglich:
VII-DS-01101-NF-03
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
15.07.2020 
Ratsversammlung (2. Fortsetzung vom 08.07.2020), Congress Center Leipzig, Seehausener Allee 1, 04356 Leipzig vertagt   
16.09.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig vertagt     
07.10.2020 
Ratsversammlung ( einschließlich bildungspolitischer Stunde in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr) zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Benennungsvorschlag für den Stadtbezirl Nordost/Ortsteil Plaußig-Portitz wird wie folgt geändert:

 

  1. Die Stadt beschließt die Neubenennung zweier Straßen im Ortsteil Plaußig-Portitz, B-Plan 25.1. „Portitz-Süd“, in: Ricarda-Huch-Straße und Marta-Feuchtwanger-Straße.

 

  1. Die jeweiligen Straßenschilder werden durch kleine Info-Schilder, die die genannten Persönlichkeiten kurz skizzieren, ergänzt.

 

 

Begründung:

In den Planungen der Stadtverwaltung für die genannten Straßen sind in beiden Fällen Personen benannt, jedoch können sie durch das Weglassen der Vornamen auf den ersten Blick keiner bestimmten Persönlichkeit zugeordnet werden. Wir sind jedoch der Meinung, dass Menschen, die eine öffentliche Würdigung durch eine Straßenbenennung erfahren, mit ihrem vollen Namen geschrieben werden sollen. Zum einen werden dadurch Verwechslungen vermieden, zum anderen bleibt die Persönlichkeit eher im Gedächtnis.

 

Die Feuchtwangerstraße soll nach Marta Feuchtwanger benannt werden.

 

Marta Feuchtwanger wurde am 21.01.1891 in München geboren und starb am 25.10.1987 in Pacific Palisades/USA. 1933 musste sie zusammen mit ihrem Mann Lion Feuchtwanger aus Deutschland emigrieren und fand in Los Angeles eine neue Heimat. Sie war eine wichtige Persönlichkeit im Kreis der deutschen Exilant*innen und des kulturellen Lebens. Sie nahm Zeitzeug*innengespräche auf und lektorierte die Werke ihres Mannes. Bis zu ihrem Tod verwaltete sie die Bibliothek Lion Feuchtwangers. 1966 erhielt sie das Große Bundesverdienstkreuz.

Mit diesen zwei Frauennamen erhöhen wir den Anteil an weiblichen Straßennamen. Im Stadtbild sind Frauen diesbezüglich völlig unterrepräsentiert.

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stammbaum:
VII-DS-01101   Straßenbenennung 1/2020   12 Amt für Statistik und Wahlen   Beschlussvorlage
VII-DS-01101-ÄA-01   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Änderungsantrag
VII-DS-01101-ÄA-02   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Änderungsantrag
VII-DS-01101-NF-03   Straßenbenennung 1/2020   12 Amt für Statistik und Wahlen   Neufassung
VII-DS-01101-NF-03-ÄA-01   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Änderungsantrag
VII-DS-01101-NF-03-ÄA-02   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Änderungsantrag
VII-DS-01101-NF-03-ÄA-03   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der AfD-Fraktion   Änderungsantrag
II-DS-01101-NF-03-ÄA-03-ÄA-01   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Änderungsantrag
VII-DS-01101-ÄA-04   Straßenbenennung 1/2020   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Änderungsantrag
VII-DS-01101-NF-04   Straßenbenennung 1/2020   12 Amt für Statistik und Wahlen   Neufassung
VII-DS-01101-NF-04-ÄA-01   Straßenbenennung 1/2020   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Änderungsantrag