Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-01379-NF-01-ÄA-02  

 
 
Betreff: Matthäikirchhof statt Leuschnerplatz
Anlass: Stadtratsbeschluss
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:CDU-FraktionBezüglich:
VII-A-01379-NF-01
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Beschlussfassung
08.07.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig vertagt     
16.09.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig vertagt     
07.10.2020    Ratsversammlung ( einschließlich bildungspolitischer Stunde in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr)      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag wird folgend verändert:

  1. Der Stadtrat spricht sich gegen eine Unterbringung von Teilen der Stadtverwaltung auf dem Leuschnerplatz aus.

Die Beschlusspunkte 2 und 3 werden gestrichen.

 

Begründung:

 

Eine moderne Großstadtverwaltung muss nicht in der 1A Lage der City ihre interne Verwaltung zentral konzentrieren und dort die ohnehin schon engen Flächen weiter verknappen. Eine Verwaltungsunterbringung, die eine sehr gute Erreichbarkeit für alle Leipziger Menschen bieten sollte, muss eine guten ÖPNV- Anbindung und gute Erreichbarkeit zu Fuß, per Rad und Auto haben. Um dies zu gewährleisten, müssen dafür erhebliche Flächen für Rad und Auto zur Verfügung stehen. Und hier sind nicht nur die Flächen für die Leipziger Bürger gemeint, sondern auch diese für die Mitarbeiter und für Dienstfahrzeuge (Fahrrad + Auto). Die nutzbaren Flächen am technischen Rathaus sind heute schon viel zu knapp. Fahrräder müssen an Bäumen abgestellt werden, Autos drehen mehrere Runden, um einen Parkplatz zu finden. Um eine Verbesserung für Mitarbeiter und Besucher zu erreichen, müssten die Anzahl der Parkplätze für Auto und Fahrrad deutlich erhöht werden. Dies ist aber in einer 1A Lage eine Verschwendung von Flächenressourcen! Die bisherige Lage des technischen Rathauses an einer großen Durchgangsstraße mit guter ÖPNV- Anbindung und einem schnellen Radweg aus fast allen Richtungen dorthin scheint eher zielführender zu sein. Dies muss aber nicht unbedingt an der Prager Str. sein, wenn die Verwaltung andere gute Ideen hat.

Da man heutzutage aus Risikogründen eher keine großen zentralen Einheiten/Verbünde mehr schafft, sondern dezentrale kleinere Einheiten in unterschiedlichen Gebieten, wäre auch der  Wilhelm- Leuschner-Platz zu nah am Rathaus.

Ziel sollte es ebenso sein, Verkehre aus dem Innenstadtgebiet herauszunehmen, deswegen ist es zweckfremdlich, Dienststellen mit erheblichen Kundenkontakt in anderen verkehrsgünstigen Lagen anzusiedeln.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Stammbaum:
VII-A-01379   Matthäikirchhof statt Leuschnerplatz   Geschäftsstelle der Fraktion Freibeuter   Antrag
VII-A-01379-NF-01   Matthäikirchhof statt Leuschnerplatz   Geschäftsstelle der Fraktion Freibeuter   Neufassung
VII-A-01379-NF-01-VSP-01   Matthäikirchhof statt Leuschnerplatz   61 Stadtplanungsamt   Verwaltungsstandpunkt
VII-A-01379-NF-01-ÄA-02   Matthäikirchhof statt Leuschnerplatz   Geschäftsstelle der CDU-Fraktion   Änderungsantrag
VII-A-01379-NF-02   Alternative Standorte zum Wilhelm-Leuschner-Platz   Geschäftsstelle der Fraktion Freibeuter   Neufassung