Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-Ifo-01493  

 
 
Betreff: Verkehrserhebung "Mobilität in Städten - SrV 2018"
Anlass: Stadtratsbeschluss
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Informationsvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Information zur Kenntnis
DB OBM - Vorabstimmung
FA Stadtentwicklung und Bau Information zur Kenntnis
15.12.2020    FA Stadtentwicklung und Bau- Videokonferenz      
12.01.2021    FA Stadtentwicklung und Bau - Videokonferenz      
zeitweilig beratender Ausschuss Verkehr und Mobilität Information zur Kenntnis
08.01.2021    zeitweilig beratender Ausschuss Verkehr und Mobilität- Videokonferenz      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Vorlage_SrV_2018
Mobilitätskennziffern_2018_für_Leipzig
SrV_2018_Mobilitätssteckbrief_für_Leipzig
SrV_2018_Städtevergleich

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Die Information wird zur Kenntnis genommen.

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

Informationen zu Kennziffern der Mobilität für die Stadt Leipzig – SrV 2018

 

Das System repräsentativer Verkehrsbefragung (SrV) erhebt seit 1972 im Fünf-Jahres-Rhythmus das Mobilitätsverhalten der Leipziger Wohnbevölkerung. Die Stadt Leipzig gehört seit 1972 ununterbrochen zum Kreis derjenigen Städte, die wichtige Grunddaten der Verkehrsentwicklungsplanung durch Teilnahme an der Haushalts­befragung „Mobilität in Städten – SrV“ regelmäßig aktualisieren. Verkehr und Mobilität sind keine konstanten Größen. Eine kontinuierliche Fortsetzung regel­mäßiger Mobilitätsanalysen für die Stadt Leipzig ist daher notwendig. Die Verkehrs­planung muss sich auf verlässliche Daten stützen können, um Veränderungen im Verkehrsgeschehen sachgerecht zu berücksichtigen.

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen

X

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Steuerrechtliche Prüfung

 

nein

 

wenn, ja

Unternehmerische Tätigkeit i.S.d. §§ 2 Abs. 1 und 2B UStG

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Punkt 4 des Sachverhalts

Umsatzsteuerpflicht der Leistung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Bei Verträgen: Umsatzsteuerklausel aufgenommen

 

ja

 

Nein, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

Ja

 

Nein

Beantragte Stellenerweiterung:

   Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 


Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 - Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftsstruktur

Vorsorgendes Flächen- und Liegenschaftsmanagement

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schulangebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sportlandschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und exzellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

entfällt

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

entfällt

 

III.  Strategische Ziele

 

Der Rahmenplan zur Umsetzung der Mobilitätsstrategie 2030 bestimmt den Weg, wie die beschlossenen Ziele des Stadtentwicklungsplans (STEP) Verkehr und Öffentlicher Raum konkret verwirklicht werden sollen. Ein wesentliches Ziel des STEP Verkehr und Öffentlicher Raum ist die Steigerung des Anteils umweltfreundlicher Verkehrsarten auf 70 Prozent bis zum Jahr 2025.

Vor dem Hintergrund der Auslastung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur, der aktuellen Problematik zur Luftreinhaltung sowie der generellen Umwelt- und Klimaziele formuliert der Stadtentwicklungsplan Verkehr und öffentlicher Raum das Ziel, den Anstieg des Verkehrsaufkommens gezielt auf die Systeme des Umweltverbundes zu lenken und den Anteil des Motorisierten Individualverkehrs zumindest so weit zu senken, dass keine Mehrbelastung durch Pkw-Verkehr entsteht. Der aufkommensbezogene Modal Split-Anteil des MIV soll im Jahr 2030 gemäß der Mobilitätsstrategie 2030 bei 30 % liegen. Dies ist eine deutliche Verschiebung im Verkehrsmittelwahlverhalten gegenüber der vorliegenden SrV-Erhebung aus dem Jahr 2018 (Modal Split-Anteil 36,5 %).

 

IV. Sachverhalt

1. Anlass

 

Die Stadt Leipzig nahm in Durchführung des Monitoringauftrages des Stadtentwicklungsplans Verkehr und öffentlicher Raum (STEP VöR) DS-00523/14-DS-088, Beschlusspunkt 3, am System repräsentativer Verkehrsbefragungen (SrV) 2018 teil.

 

2. Beschreibung der Maßnahme

 

Erhebungen nach dem SrV gibt es in Leipzig seit 1972. Das SrV 2018 fand gleichzeitig in über 130 deutschen Städten statt, unter anderem in Berlin, Frankfurt am Main, Dresden und Halle. Dadurch bekommt Leipzig auch Informationen zum Vergleich mit anderen Städten, die wichtige Ausgangsdaten für verkehrs- und kommunalpolitische Entscheidungen sind.

 

Die vorliegende Dokumentation zum SrV 2018 gibt einen ersten Überblick zu den wichtigsten Kenngrößen für die Verkehrsentwicklung der Stadt Leipzig. Dadurch ist es möglich, vor allem im Vergleich mit älteren Daten, die Mobilitätsentwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte zu analysieren und zu dokumentieren. Die ausgewerteten Daten geben wichtige Hinweise auf das Mobilitätsverhalten der Leipziger Bevölkerung und helfen zu erkennen, wie sich das Verkehrsverhalten der Bewohner unter Maßgabe aktueller Entwicklungen im Stadtgebiet entwickelt bzw. ändert. Mit diesen Erkenntnissen ist es möglich, bestehende Beschlüsse und Zielstellungen auf ihre Umsetzbarkeit hin zu überprüfen und Entwicklungen nachzuvollziehen. Außerdem bietet das SrV mit dem Städtevergleich gute Möglichkeiten, um direkte Vergleiche mit anderen, vergleichbaren Städten bzw. Stadtstrukturen zu ziehen, um die eigene verkehrliche Situation besser beurteilen und bewerten zu können.

 

Ziel des SrV ist es, grundlegende Informationen über das tägliche Verkehrsgeschehen einer Stadt bzw. Region zu erhalten – welche Verkehrsmittel die Bürgerinnen und Bürger nutzen, welche Ziele sie haben, zu welchen Zeiten und zu welchem Zweck sie mobil unterwegs sind. Die Ergebnisse der Erhebung liefern dabei ein verlässliches Bild des gegenwärtigen Mobilitätsverhaltens für alle Bevölkerungsgruppen, eine Information, die für eine zukunftsorientierte Verkehrsplanung unbedingt erforderlich ist.

 

3. Realisierungs- / Zeithorizont

 

Die Erhebung der Daten erfolgte vom 01.01.2018 bis zum 31.12.2018 an mittleren Werktagen außerhalb der Schulferien oder Wochen mit Feiertagen.

 

4. Finanzielle Auswirkungen

 

entfällt

 

5. Auswirkungen auf den Stellenplan

 

entfällt

 

6. Bürgerbeteiligung

 

bereits erfolgt    geplant    nicht nötig

 

7. Besonderheiten

 

entfällt

 

8. Folgen bei Nichtbeschluss

 

Die Information zur Mobilität in Leipzig wird zur Kenntnis genommen.

 

Anlagen:

Vorlage SrV 2018

Mobilitätskennziffern 2018 für Leipzig

SrV 2018 Mobilitätssteckbrief für Leipzig

SrV 2018 Städtevergleich

 

 

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vorlage_SrV_2018 (4167 KB)    
Anlage 2 2 Mobilitätskennziffern_2018_für_Leipzig (419 KB)    
Anlage 3 3 SrV_2018_Mobilitätssteckbrief_für_Leipzig (2118 KB)    
Anlage 4 4 SrV_2018_Städtevergleich (9770 KB)