Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-01465  

 
 
Betreff: Nachhaltige Besorgung digitaler Endgeräte für Leipziger Schulen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
08.07.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig (offen)   
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 1. Lesung
14.07.2020    FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales      
FA Allgemeine Verwaltung 1. Lesung
01.09.2020    FA Allgemeine Verwaltung      
29.09.2020    FA Allgemeine Verwaltung - Videokonferenz      
FA Jugend, Schule und Demokratie 2. Lesung
17.09.2020    FA Jugend und Schule      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 2. Lesung
22.09.2020    FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales      
Jugendparlament Vorberatung
24.09.2020 
Jugendparlament - Videokonferenz geändert beschlossen   
Jugendbeirat Vorberatung
01.10.2020 
Jugendbeirat - Videokonferenz geändert beschlossen   
Ratsversammlung Beschlussfassung
14.10.2020 
Ratsversammlung vertagt     
11.11.2020    Ratsversammlung      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, eine nachhaltige Besorgung digitaler Endgeräte für Leipziger Schulen zu organisieren:

 

  1. Die Lecos GmbH wird mit der Sammlung und Aufbereitung gebrauchter digitaler Endgeräte für Schülerinnen und Schüler betraut.
  2. Um das Potential geeigneter gebrauchter Endgeräte auszuschöpfen, wird eine Kommunikationsstrategie sowie ein Netzwerk mit kommunalen Unternehmen sowie weiteren Unternehmen und Organisationen entwickelt.
  3. Die aufgearbeiteten digitalen Endgeräte werden vorrangig Schülerinnen und Schülern mit Leipzig-Pass sowie je nach Verfügbarkeit weiteren Schülerinnen und Schülern, die einen Bedarf nachweisen können, auf Leihbasis zur Verfügung gestellt.
  4. Zur Finanzierung der Sammlung und Aufarbeitung werden Mittel des Digitalpakts Schule in Verbindung mit dem Digitalzuschuss des Bundes genutzt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie hat sich gezeigt, welches Potential in der Nutzung digitaler Lerntools steckt. Auch unabhängig davon steigen die Anforderungen an digitale Kompetenzen. Dem sucht der Digitalpakt von Bund und Ländern durch einen Ausbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen gerecht zu werden. Gerade in Familien mit geringeren Einkommen sind digitale Endgeräte wie Laptops oder Tablets für jedes Kind jedoch nicht selbstverständlich. Eine zügige und umfassende Bereitstellung von digitalen Endgeräten für diese Gruppe ist deshalb dringend angezeigt.

 

Angesichts der erheblichen ökologischen Belastungen, die mit der Herstellung und Entsorgung von digitaler Technik verbunden sind, sollte grundsätzlich auf eine nachhaltige Beschaffung unter optimaler Ausnutzung der Lebensdauer der Geräte geachtet werden. Angesichts der begrenzten notwendigen Rechenkapazitäten eignet der sich der Einsatz aufgearbeiteter gebrauchter Geräte für Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise.

 

Diesem Gedanken folgend wurde in Verantwortung des Referats Digitale Stadt kürzlich ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club zur Aufarbeitung gebrauchter digitaler Endgeräte gestartet. Die positiven Erfahrungen zeigen das große Potential dieses Ansatzes, aber auch die beschränkten Kapazitäten der provisorischen Struktur. Im Rahmen der Sofortmaßnahmen zur Umsetzung des Klimanotstands ist deshalb eine Verstetigung dieses Projekts in Verantwortung der Lecos geplant. Um das Vorhaben dauerhaft zum Erfolg zu führen, ist die dauerhafte Verfügbarkeit geeigneter gebrauchter digitaler Endgeräte ein entscheidender Erfolgsfaktor. Dafür braucht es eine Kommunikationsstrategie sowie ein breites Netzwerk, dem weitere Partner beitreten können.

 

Der Leipzig-Pass bietet ein geeignetes Bedarfskriterium für die Ausreichung der Geräte. Je nach Verfügbarkeit kann das Programm auch für weitere Gruppen geöffnet werden, die einen Bedarf nachweisen können. Da ein wesentlicher Teil der Aneignung digitaler Kompetenzen insbesondere in der informellen Lernzeit außerhalb der Schule stattfindet, sollten die Endgeräte nicht nur an der Schule, sondern dauerhaft auch für eine Nutzung in der Freizeit bzw. zuhause ausgereicht werden. Zur Finanzierung können Mittel des Digitalpakts sowie des von Bund und Ländern beschlossenen Digitalzuschuss in Höhe von 150 EUR genutzt werden.


 

.

Stammbaum:
VII-A-01465   Nachhaltige Besorgung digitaler Endgeräte für Leipziger Schulen   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Antrag
VII-A-01465-VSP-01   Nachhaltige Besorgung digitaler Endgeräte für Leipziger Schulen   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   Verwaltungsstandpunkt