Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-01332-AW-01  

 
 
Betreff: Beschilderung des FKK-Bereiches am Cospudener See
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, SportBezüglich:
VII-F-01332
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Zum Sachverhalt, ob es jemals eine Planung / Ausweisung eines FKK-Strandes am Cospudener See gegeben hat, wurden die relevanten Unterlagen des EXPO-2000-Projektes (Außenstelle Naherholungsgebiet Cospuden) geprüft.

Weiterhin wurde die damalige Projektleiterin und mit der Ausführung beauftragte Bauleiterin befragt, im Ergebnis der Recherchen ist festzuhalten, dass dies nie der Fall war.

 

  1. Ist es noch zutreffend, dass ein Teil des Badestandes am Cospudener See als FKK-Bereich besteht?

 

Antwort:

 

Es ist nie eine offizielle Ausweisung eines FKK-Badestrandes am Cospudener See erfolgt, es ist auch nicht vorgesehen. Nicht wenige Bürger betreiben FKK, z. B. am ausgewiesenen Hundestrand, am Westufer oder am Ostufer (Stadt Markkleeberg).

 

Dies wurde und wird geduldet.

 

  1. Wenn ja, wie ist dieser Bereich gekennzeichnet bzw. ausgewiesen? Wie wird die ordnungsgemäße Beschilderung kontrolliert?

 

Antwort:

 

erübrigt sich

 

  1. Was kann unternommen werden, um die offensichtlich fehlende Beschilderung wiederherzustellen und den FKK-Bereich unmissverständlich als solchen kenntlich zu machen?

 

Antwort:

 

erübrigt sich

 

Stammbaum:
VII-F-01332   Beschilderung des FKK-Bereiches am Cospudener See   Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE   Anfrage
VII-F-01332-AW-01   Beschilderung des FKK-Bereiches am Cospudener See   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   schriftliche Antwort zur Anfrage