Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-DS-01363  

 
 
Betreff: Mitgliedschaft der Stadt Leipzig im Institut der Rechnungsprüfer - IDR e. V.
Anlass: Verwaltungshandeln
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
Rechnungsprüfungsausschuss Vorberatung
08.10.2020    Videokonferenz - Rechnungsprüfungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
11.11.2020 
Ratsversammlung      

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Satzung des IDR e.V.
Beitragsordnung des IDR.e.V.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag

 

Die Ratsversammlung beschließt die Mitgliedschaft der Stadt Leipzig im Institut der Rechnungsprüfer – IDR e. V. zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

 

Räumlicher Bezug:

 

bundesweit

  Zusammenfassung:

 

  Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

 

Ziel des IDR e. V. ist es insbesondere, die Qualität der Rechnungsprüfung durch Vernetzung und fachlichen Austausch kontinuierlich zu verbessern, moderne Prüfungsmethoden zu entwickeln und für die Interessen der Rechnungsprüfer/-innen einzutreten sowie sich in die Diskussion um die Weiterentwicklung der öffentlichen Rechnungslegung gezielt einzubringen und die Anerkennung als Element der öffentlichen Finanzkontrolle zu steigern.

 

Durch die Mitgliedschaft im IDR e.V. könnte die Stadt Leipzig bei der weiteren Entwicklung einer modernen und effektiven örtlichen Prüfung mitwirken und Einfluss hierauf entfalten.

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Finanzielle Auswirkungen

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

x

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

2020

ff.

150,00

4429 9110

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

2020

ff.

150,00

7429 9110

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Steuerrechtliche Prüfung

 

nein

 

wenn, ja

Unternehmerische Tätigkeit i.S.d. §§ 2 Abs. 1 und 2b UStG

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Punkt 4 des Sachverhalts

Umsatzsteuerpflicht der Leistung

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Bei Verträgen: Umsatzsteuerklausel aufgenommen

 

ja

 

Nein, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

Ja

x

Nein

Beantragte Stellenerweiterung:

   Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 


Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 - Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftsstruktur

Vorsorgendes Flächen- und Liegenschaftsmanagement

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schulangebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sportlandschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und exzellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele:

 

trifft nicht zu

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

 

nicht relevant

 

I. Nichtöffentlichkeits- und Eilbedürftigkeitsbegründung

 

nicht erforderlich

 

II. Strategische Ziele

 

Durch die Mitgliedschaft im Verein möchte sich das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Leipzig im Sinne von dessen strategischen Zielen fortentwickeln.

 

III. Sachverhalt

 

Der Berufsverband „Institut der Rechnungsprüfer Deutschland e. V.“ wurde im Dezember 2006 gegründet.

 

Aktuell verfügt der IDR e. V. über 450 aktive Mitglieder. Darunter befinden sich ca. 100 Landkreise und knapp 30 Großstädte. Die Anzahl aller Mitglieder teilt sich auf in drei Viertel Körperschaften und ein Viertel persönliche Mitglieder. Damit sind bereits heute durchschnittlich rund 3.500 Rechnungsprüfer/-innen im IDR e. V. organisiert.

 

Der IDR e. V. hat insbesondere folgende Aufgaben wahrzunehmen:

 

- Förderung einer modernen Aus- und Fortbildung der Rechnungsprüfer/-innen,

- Eintreten für einheitliche Grundsätze der unabhängigen, eigenverantwortlichen und gewissenhaften Berufsausübung,

- Fortentwicklung des Instrumentariums zur Unterstützung und Durchführung der öffentlichen Jahresabschlussprüfungen,

- Förderung der Weiterentwicklung des Berufsbildes der Rechnungsprüfer/-innen,

- Unterstützung der wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Normen zur öffentlichen Rechnungslegung und Rechnungsprüfung.

 

Neben den bereits genannten Vorteilen einer Mitgliedschaft im IDR e. V. bietet diese auch

 

- die Möglichkeit, sich aktiv an der Weiterentwicklung der öffentlichen Rechnungsprüfung in Form von Arbeitskreisen und Projektgruppen zu beteiligen,

- den Zugang zur Wissensdatenbank des IDR,

- ein umfangreiches, am jeweiligen Bedarf orientiertes modernes Fortbildungsangebot,

- preiswerte Seminargebühren,

- hohe Rabatte bei den Leistungen der Vertragspartner des IDR und

- einen Newsletter, welcher über die aktuellen Neuigkeiten der öffentlichen Rechnungslegung informiert.

 

1. Realisierungs- /Zeithorizont

 

sobald wie möglich

 

2. Finanzielle Auswirkungen

 

Die Mitgliedschaft ist verbunden mit der Zahlung eines Mitgliedbeitrages. Dieser beträgt nach § 1 Nr. 1 der anliegenden Beitragsordnung 150,00 € pro Jahr.

 

Er wird aus dem Budget des Rechnungsprüfungsamtes (PSP-Element 1.100.11.1.4.01) beglichen.

 

3. Auswirkungen auf den Stellenplan

 

keine

 

4. Bürgerbeteiligung

 

bereits erfolgt    geplant    nicht nötig

 

 

5. Besonderheiten

 

keine

 

6. Folgen bei Nichtbeschluss

 

Neben dem Verlust der oben aufgeführten Vorteile wäre der in Folge der fehlenden Vernetzung mit anderen Rechnungsprüfungsämtern sowie Rechnungsprüfer/-innen eingeschränkte fachliche Austausch als nachteilig zu benennen.

 

Anlagen:

 

  1. Satzung des IDR e.V. vom 23.06.2015 mit den Änderungen des Beschlusses des Vorstandes vom 06.08.2015
  2. Beitragsordnung des IDR e.V. gültig ab 01.01.2019

 

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Satzung des IDR e.V. (323 KB)    
Anlage 2 2 Beitragsordnung des IDR.e.V. (158 KB)