Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-01231  

 
 
Betreff: Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes für Siedlungsstraßen
Anlass: Sonstiges
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Ortschaftsrat Engelsdorf
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
20.05.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig (offen)   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
02.06.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
16.06.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
OR Engelsdorf Vorberatung
07.09.2020 
OR Engelsdorf in der Aula der Grundschule Engelsdorf, Gaswerksweg 1, 04319 Leipzig geändert beschlossen   
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
08.09.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
16.09.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig vertagt   
07.10.2020 
Ratsversammlung ( einschließlich bildungspolitischer Stunde in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr) geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Stadtrat beauftragt die Verwaltung, ein Verkehrskonzept für die zu engen Siedlungsstraßen in Leipzig-Engelsdorf (Altes Sommerfeld) zu erarbeiten. Die notwendigen Mittel dafür werden im nächsten Haushalt eingestellt.

 

  1. Es wird geprüft, inwieweit dieses Konzept auch auf andere Wohnsiedlungen in Leipzig übertragen werden kann. Über das Ergebnis wird der Stadtrat Anfang III. Quartal 2020 unterrichtet.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Begründung:

 

Regelmäßig kommt es von Seiten der Anwohnerschaft zu Beschwerden, dass trotz unerlaubtem beidseitigen Gehwegparken, die Straße derart verengt wird, dass kein Passieren mehr möglich ist. Ordnungsbedienstete verweisen dann auf die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung und PKW-Besitzer in einem Mehrpersonenhaushalt verzweifeln bei der Suche nach geeigneten Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Grundstücksnähe. Auch die Anbindung an das Wohngebiet „Am Sommerfeld“ führte nachweislich zu einem höheren Verkehrsaufkommen durch die Siedlung.

 

Deswegen müssen wir endlich eine Lösung finden, damit die desolaten Siedlungsstraßen den gewachsenen Belastungen in Zukunft besser standhalten. Die meisten Fußwege sind als solche kaum noch zu erkennen.

 

Dazu kommt, dass gerade in Krisenzeiten, wie der Jetzigen, unsere Bürger vielen neuen Lebensängsten ausgesetzt sind. Sie befürchten, dass die Feuerwehr oder Kranken- und Rettungsfahrzeug nicht durch die Siedlungsstraßen fahren können, weil nach STVO rechts und links die PKW stehen.

 

 

Wir möchten, dass die Verwaltung auf der Fahrbahn vom Waldrebenweg, Schlehdornweg, Schneeballweg, Wildbuschweg sowie in der Gartenstraße mittels eines Verkehrskonzeptes die Fußwege komplett entfernt und über die genannten Straßen bzw. Straßenbreite eine Schwarzdecke auflegt.

 

Das wäre Angesicht unseres engen finanziellen Rahmens ein Lösungsweg. Die Abteilung der Verkehrssicherheit könnte dann das halbseitige Parken erlauben, so dass Rettungsfahrzeuge  jederzeit alle Anwesen erreichen können. Wir werben hier für eine dringende Umsetzung dieser Lösung, gleichwohl wissen wir, dass dieser Handlungsbedarf in weiteren Leipziger Siedlungen besteht.

 

 

 

Stammbaum:
VII-A-01231   Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes für Siedlungsstraßen   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VII-A-01231-VSP-01   Erarbeitung eines Verkehrskonzeptes für Siedlungsstraßen   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   Verwaltungsstandpunkt