Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-01089  

 
 
Betreff: Sicherer weil ungehinderter Radverkehr in der Dresdner Straße
Anlass: Stadtratsbeschluss
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Stadtbezirksbeirat Ost
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
29.04.2020 
Ratsversammlung, Kongresshalle Leipzig, Pfaffendorfer Straße 31, 04105 Leipzig (offen)   
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
05.05.2020    FA Stadtentwicklung und Bau Videokonferenz      
SBB Ost Vorberatung
24.06.2020 
SBB Ost, OFT Crazy Zum Wäldchen 6, 04329 Leipzig zur Kenntnis genommen   
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
14.07.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
16.09.2020 
Ratsversammlung, Kongreßhalle Leipzig, Pfaffendorfer Str. 31, 04105 Leipzig geändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
SBB-Ost Antrag Stadtrat Anlage 1 Dresdner Straße Protected-Bike-Lanes - Beispiele
SBB-Ost Antrag Stadtrat Anlage 2 Dresdner Straße

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Stadtbezirksbeirat-Ost fordert die Stadtverwaltung auf, durch den Einsatz von modalen Filtern (Poller o.ä.) den nördlichen Radfahrstreifen (stadteinwärts) in der Dresdner Straße zwischen Kohlgartenstraße und Sparkasse (Dresdner Straße 53) so zu gestalten, dass dieser vom motorisierten Individualverkehr (MIV) nicht mehr überfahren werden kann. Dabei ist zudem darauf zu achten, dass ein Umfahren der modalen Filter im Bereich der Einfahrten Dresdner Straße 53/ 55 sowie das Halten/ Parken auf der Sperrfläche vor Haus 53 ausgeschlossen ist.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Begründung

Die Dresdner Straße ist eine stark befahrene Straße im Leipziger Osten. Ca. 12.000 Autos und 3.000 Fahrräder sind dort pro Tag unterwegs, zudem die Straßenbahnlinien 4 und 7. Hinzu kommen die Buslinien 70, 72 und 73 an der Haltestelle Koehlerstraße.

 

Im Beschlussvorschlag genannten Bereich macht die Straße eine Linkskurve in deren Verlauf sich zwei Fahrspuren des MIV zu einer Fahrspur vermindern, sodass folgend die Tram ihr eigenes Gleisbett und somit ungehinderte Fahrt hat. Häufig nutzen Autofahrende den Radfahrstreifen zum Abparken ihrer Fahrzeuge um „nur mal kurz“ zur Sparkasse/ Arzt/ Apotheke/ Kino/ etc. zu gehen. Dadurch müssen Radfahrende den Radfahrstreifen verlassen, sich in den mit wesentlich höherer Geschwindigkeit fließenden Verkehr einordnen.

Die Linkskurve - welche bei Straßenbahnverkehr zudem nicht einsehbar ist - sorgt für sehr gefährliche Situationen für den Radverkehr. Wenn dann auch noch MIV widerrechtlich nach links in die Augustenstraße abbiegen möchte, kommt es zum Rückstau, der durch die Kurve und die Straßenbahn nur sehr spät bemerkt werden kann.

 

Allgemein ist der 2,2 m breite Radfahrstreifen im o.g. Bereich eine sehr nützliche und sichere Einrichtung, um den Radverkehr bequem und sicher abzuwickeln, wenn dieser zukünftig eben nicht mehr zugeparkt werden kann..

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 SBB-Ost Antrag Stadtrat Anlage 1 Dresdner Straße Protected-Bike-Lanes - Beispiele (1355 KB)    
Anlage 1 2 SBB-Ost Antrag Stadtrat Anlage 2 Dresdner Straße (3476 KB)    
Stammbaum:
VII-A-01089   Sicherer weil ungehinderter Radverkehr in der Dresdner Straße   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VII-A-01089-VSP-01   Sicherer weil ungehinderter Radverkehr in der Dresdner Straße   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   Verwaltungsstandpunkt