Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-00818  

 
 
Betreff: Temporäre Einschränkung der Mobilität während des Ausbaus der Bornaischen Straße
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Nagel, Juliane
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
26.02.2020 
Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Laut Ausführungen des Verkehrs- und Tiefbauamtes im Rahmen der Informationsveranstaltung am 22. Januar 2020 plant die Stadt vom 2. März bis Jahresende den lang geplanten Umbau der Bornaischen Straße. Für viel Aufregung sorgte die Information über den mindestens für 10 Wochen fehlenden öffentlichen Ersatzverkehr im gesamten Bereich zwischen Klemmstraße und Connewitzer Kreuz. Dieser Bereich wird in dieser Zeit weder von Straßenbahn noch Schienenersatzverkehr bedient. Dies sorgt insbesondere für Menschen, die keine alternativen Fortbewegungsmittel haben, so etwa Senior*innen und Eltern mit kleineren Kindern, berechtigterweise für Aufregung.

 

Fragen an den Oberbürgermeister:

1. Welche Alternativen für eine alternative Anbindung wurde für den benannten Bereich mit welchem Ergebnis geprüft?

2. Inwiefern ist der Einsatz von Kleinbussen, die in den Nebenstraßen zur Bornaischen Straße (Dölitzer Straße und Biedermannstraße bzw. Zwenkauer oder Arno-Nitzsche-Straße) verkehren geprüft worden?

3. Inwieweit gab es zu dieser Frage eine Bürger*innenbeteiligung bzw. Beteiligung von Kita, Schulen, Senior*innenwohnanlagen, Vereinen etc. jenseits der besagten Informationsveranstaltung?

4. Welche Parkflächen werden alternativ zu wegfallenden Flächen auf der Bornaischen Straße dauerhaft geschaffen? (bitte Adressen und Stellplätze angeben)