Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-00292-VSP-01  

 
 
Betreff: "#Einheitsbuddeln" auch in Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Umwelt, Ordnung, SportBezüglich:
VII-A-00292
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
FA Umwelt und Ordnung Vorberatung
07.01.2020    FA Umwelt und Ordnung      
21.01.2020    FA Umwelt und Ordnung      
FA Finanzen Vorberatung
13.01.2020    FA Finanzen      
FA Stadtentwicklung und Bau Vorberatung
14.01.2020    FA Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.01.2020 
Ratsversammlung geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Sachverhalt bereits berücksichtigt

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

  1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, das Leitbild der Kampagne "Einheitsbuddeln" in das bewährte Konzept der Spenden- und Pflanzaktion "Für eine baumstarke Stadt" zu integrieren, die das breite bürgerschaftliche Engagement der Leipzigerinnen und Leipziger seit über 20 Jahren dokumentiert. Hierfür werden Pflanzflächen für Setzlinge und Sträucher zur Verfügung gestellt.
  2. Die Stadtverwaltung erarbeitet mit den Umweltverbänden ein Konzept zur Integration der Kampagne "#Einheitsbuddeln" im Rahmen des Programms "Baumstarke Stadt".
  3. Die Pflanzaktionen werden im Rahmen des Programms "Baumstarke Stadt" verstetigt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

Eine Eilbedürftigkeit liegt nicht vor.

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

Nicht relevant.

 

III.  Sachverhalt

 

1.

Baumpflanzungen werden in der Stadt Leipzig in einer langjährigen Tradition durch bürgerschaftliches Engagement unterstützt.

 

Seit 1997 wird die Aktion Baumstarke Stadt mit großem Erfolg und intensiver Mitwirkung der Leipzigerinnen und Leipziger durchgeführt und ist zu einem festen Bestandteil der Leipziger Engagementkultur geworden. Dafür sprechen die rund 1,69 Mio EUR Spenden für Baumpflanzungen, rund 6.300 Patenbäume wachsen in Leipzig. Der Trend zeigt noch immer eine ständige Zunahme der Beteiligung, im letzten Jahr waren es rund 174.000 EUR und im laufenden Jahr sind es bereits rund 162.000 EUR (Stand 11/2019).

 

Die Aktion Baumstarke Stadt ist langjährig etabliert, im Stadtbild präsent, hat einen großen Bekanntheitsgrad bei den Leipzigern und ein sehr gutes Image weit über die Stadt hinaus. Auch zukünftig ist mit erheblicher, stetiger Mitwirkungsbereitschaft der Stadtbevölkerung zu rechnen.

 

So können Pflanzaktionen, bei denen die engagierten Bürgerinnen und Bürger auch selbst aktiv pflanzend tätig werden, das vorhandene Angebot zur Mitwirkung weiter bereichern und wurden im Rahmen der Baumstarken Stadt auch schon durchgeführt (Aufforstungsflächen in Lößnig und am Cospudener See).

 

2.

Zusammen mit den Umweltverbänden ist das Angebot dieser Pflanzaktionen so zu entwickeln, dass

 

a.      es mit freudiger und erlebnisbetonter Wissensvermittlung über Stadtbäume und Klimaschutz verbunden werden kann

b.      es den positiven Charakter des Zusammenwirkens von engagierter Bürgerschaft, zivilgesellschaftlichen Akteuren und der Stadtverwaltung durch gemeinschaftliches Engagement fördern

c.      eine Vorbildwirkung für weitere städtische Akteure und Privatpersonen ausgeht, auch in ihrem Verantwortungsbereich Bäume anzupflanzen oder zu erhalten.

 

Durch das Amt für Stadtgrün und Gewässer werden die zur Durchführung von Pflanzaktionen notwendigen Voraussetzungen wie Planung, Flächenvorbereitung und Gehölzbeschaffung organisiert und die nachfolgende Pflege und Bewirtschaftung der bepflanzten Flächen dauerhaft gesichert. Die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation der Spendensammlung für die Pflanzaktionen wird gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Akteuren konzipiert. Leipziger Umweltverbände wie Ökolöwe und BUND sind bereits langjährige Partner der Aktion Baumstarke Stadt.

 

 

3.

Viele Menschen wollen angesichts aktueller Themen, wie dem Klimawandel und der zunehmenden Bautätigkeit in der wachsenden Stadt, aus eigener Kraft und dauerhaft wirksam etwas Positives für die Allgemeinheit beisteuern.

Ohne Zweifel gehört die Pflanzung von Bäumen in der Stadt mit ihren positiven Wirkungen auf Stadtklima und Luftqualität zu solchen sichtbaren Signalen, dass etwas getan werden kann und getan wird.

Die Aktion Baumstarke Stadt belegt dies in der Stadt Leipzig eindrücklich und soll daher weiter gestärkt werden.

 

Stammbaum:
VII-A-00292   "#Einheitsbuddeln" auch in Leipzig   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Antrag
VII-A-00292-VSP-01   "#Einheitsbuddeln" auch in Leipzig   67 Amt für Stadtgrün und Gewässer   Verwaltungsstandpunkt