Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-00551  

 
 
Betreff: Klimawandel - Bau des geplanten Kraftwerkes in Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Stephan Schreiber
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
11.12.2019 
Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Leipzig hat kürzlich den Klimanotstand ausgerufen und sollte daher auch danach handeln. D.h. in erneuerbare Energien investieren und Energie einsparen. Das geplante Gaskraftwerk hier in Leipzig ist insoweit anachronistisch. Durch das Verbrennen fossiler Brennstoffe wird klimaschädliches CO2 freigesetzt. Der Umwelt- und Gesundheitsschutz wird nicht gewahrt. An das geplante Gaskraftwerk grenzt das Naturschutzgebiet Leipziger Auwald. Zudem grenzen Schulen und Kindergärten daran. Die Garten- und Sportvereine und die Anwohner sind massiv betroffen. Die Leipziger leiden jetzt schon unter der schlechten Luft in Leipzig. Es gibt ein Recht auf saubere Luft (EU).

 

Insoweit bitten wir (die Bürgerinitiativen "Gaskraftwerk in Leipzig stoppen") den Bau des geplanten Gaskraftwerks zu überdenken und den Klimawandel nicht zu ignorieren. Dabei geht es um folgende Frage:

 

Welche Alternativen (insbesondere hinsichtlich des Standortes und hinsichtlich erneuerbarer Energien) gibt es zu dem geplanten Gaskraftwerk in Leipzig?