Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-DS-00460  

 
 
Betreff: Personalangelegenheit nach § 8 Abs. 3 Nr. 3 der Hauptsatzung - Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Allgemeine Verwaltung
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
DB OBM - Vorabstimmung
Verwaltungsausschuss Vorberatung
08.01.2020 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.01.2020 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Zahlung der außertariflichen Vergütung AT II an den Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer wird zugestimmt.

 

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

 

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt

 

Die Stelle des Leiters des Amtes für Stadtgrün und Gewässer ist oberhalb der höchsten tariflich geregelten Entgeltgruppe (EG 15 TVöD) bewertet. Somit ergibt sich eine außertarifliche Vergütung.

 

Die Stelle des Leiters des Amtes für Stadtgrün und Gewässer ist mit Herrn Rüdiger Dittmar besetzt. Herr Dittmar erhält derzeit die außertarifliche Vergütung AT I in Umsetzung des Stadtratsbeschlusses Nr. RBIV-785/07 vom 17. Januar 2007 aufgrund der Stellenbewertung. Die Höhe dieser Vergütung wurde mit dem genannten Stadtratsbeschluss festgelegt und beträgt derzeit monatlich 8.289,03 Euro.

 

Diese Vergütung nach AT I wird dem anspruchsvollen und komplexen Tätigkeitsprofil und den mit dieser Stelle verbundenen Anforderungen nicht vollumfänglich gerecht. Es werden in der Stelle „Amtsleiter/-in Amt für Stadtgrün und Gewässer“ wesentliche Schlüsselfunktionen gebündelt:

 

Der/Die Amtsleiter/-in des Amtes für Stadtgrün und Gewässer trägt die Verantwortung für

 

-          die strategische Stadtgrünkonzeption,

-          die strategische Gewässerkonzeption und den Hochwasserschutz an den Gewässern zweiter Ordnung,

-          die strategische Friedhofsentwicklung,

-          die strategische Entwicklung Stadtforsten und

-          das strategische Kompensations- und Brachflächenmanagement.

 

Aus der Kombination dieser genannten Funktionen mit den in den letzten Jahren in qualitativer und quantitativer Hinsicht gewachsenen Anforderungen ergibt sich eine besondere Inanspruchnahme von Herrn Dittmar bei der Ausübung der Aufgaben als Amtsleiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer, welche er in exzellenter Qualität leistet. Aus Personalbindungsgesichtspunkten soll mit Herrn Dittmar ein Arbeitsvertrag ab 1. Juli 2019 mit der außertariflichen Vergütung AT II geschlossen werden. Die Höhe dieser Vergütung wurde mit Stadtratsbeschlusses Nr. RBIV-785/07 vom 17. Januar 2007 festgelegt und beträgt derzeit monatlich 8.834,32 Euro.

 

Nach § 8 Abs. 3 Nr. 3 der Hauptsatzung entscheidet die Ratsversammlung über die Höhergruppierung von leitenden Bediensteten und die Gewährung außertariflicher Vergütungen.