Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-00283-AW-01  

 
 
Betreff: Beleuchtung des Schulweges
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VII-EF-00283
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sehr geehrte Frau Kanig,

 

Sie fragen zur Beleuchtung des Portitzmühlweges an, der u.a. von Ihrem Sohn mit dem Fahrrad als Schulweg zur Grundschule Portitz genutzt wird und der auf ca. 290 m nicht beleuchtet ist.

 

Grundsätzlich kann Ihr Anliegen nach einer Beleuchtung aus Sicht des Schulweges nachvollzogen werden. Allerdings, und hierin besteht die Problematik, grenzt der Weg von der Straße Am Keulenberg kommend auf einer Länge von ca. 100 m unmittelbar an ein Flora-Fauna-Habitat-Gebiet an und quert dieses auf einer Länge von ca. 150 m. Auf einer Länge von ca. 140 m wird zudem ein Landschaftsschutzgebiet und ein geschütztes Biotop (Auwald sowie naturnahe Bereich fließender Gewässer) gequert.

Der hohe naturschutzrechtliche Status der mehreren genannten Gebietskategorien führt dazu, dass die rechtliche Zulässigkeit der Errichtung einer Wegebeleuchtung schwierig zu beurteilen ist. Die Verwaltung prüft hierzu noch, ob es nicht doch eine Möglichkeit gibt, es liegt aber noch kein Ergebnis dazu vor.

Sie werden wissen, dass die Grundschule in Portitz von Plaußig aus auch nordöstlich über die Grundstraße und die Portitzer Ortsstraßen erreichbar ist. Die Straßen und Wege dieser Schulwegverbindung sind bereits durch öffentliche Beleuchtungsanlagen ausgeleuchtet und sollten dann ggf. alternativ genutzt werden, wenn die morgendliche Dämmerung im Dezember / Januar und das Fahrradlicht nicht ausreichend für den Portitzmühlweg erscheinen sollten.

 

 

Stammbaum:
VII-EF-00283   Beleuchtung des Schulweges   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VII-EF-00283-AW-01   Beleuchtung des Schulweges   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage