Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-P-00308-VSP-01  

 
 
Betreff: Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt zur Petition
Einreicher:Dezernat KulturBezüglich:
VII-P-00308
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung
Dienstberatung des Oberbürgermeisters
Ratsversammlung
11.12.2019 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen     
Petitionsausschuss Vorberatung
22.11.2019    Petitionsausschuss      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

Zustimmung und Abhilfe

Alternativvorschlag

Berücksichtigung

Erledigt

Ablehnung

 

 

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der 225. Geburtstag und der 175. Todestag des Komponisten Albert Lortzing werden im Jahr 2026 – aufgrund der Themenstrategie der Stadt Leipzig sowie weiterer anstehender Jahrestage – einen Schwerpunkt neben verschiedenen weiteren Schwerpunkten darstellen. Von einem singulären „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ sieht die Stadt Leipzig ab.

 

Räumlicher Bezug:

Nicht relevant.

Zusammenfassung:

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

Eine Petition schlägt vor, dem Komponisten Albert Lortzing ein „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ zu widmen. 2026 feiert der Komponist, Librettist, Schauspieler, Sänger und Dirigent Albert Lortzing (1801 – 1851) seinen 225. Geburtstag und seinen 175. Todestag. Leipzig ist der Ort, an dem er die längste Zeit seines Lebens erfolgreich wirkte. Die Stadt Leipzig unterbreitet einen alternativen Vorschlag: Der 225. Geburtstag und der 175. Todestag des Komponisten Albert Lortzing werden im Jahr 2026 einen Schwerpunkt neben verschiedenen weiteren Schwerpunkten darstellen. Die Gestaltung eines singulären „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ durch die Stadt Leipzig erfolgt nicht.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

Der Verwaltungsstandpunkt wurde lediglich vom Dezernat Kultur bearbeitet, da das Thema in der Fachverantwortung des Dezernats steht.

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

Nicht relevant.

 

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

Nicht relevant.

 

III.  Strategische Ziele

Nicht relevant.

 

IV. Sachverhalt

1. Anlass

 

Eine Petition schlägt vor, dem Komponisten Albert Lortzing ein „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ zu widmen. 2026 feiert der Komponist, Librettist, Schauspieler, Sänger und Dirigent Albert Lortzing (1801 – 1851) seinen 225. Geburtstag. Berlin ist Geburts- und Sterbeort. Doch Leipzig ist der Ort, an dem er die längste Zeit seines Lebens erfolgreich wirkte.  

 

2. Beschreibung der Maßnahme

 

Zum Vorschlag, im Jahr 2026 ein „Albert-Lortzing-Festjahr“ auszurufen, unterbreitet die Stadt Leipzig einen alternativen Vorschlag:

 

Das Dezernat Kultur hat zur Planung von Themen und Jubiläen der Stadt Leipzig die Vorlage „Weiterentwicklung Jubiläen und Themenjahre der Stadt Leipzig ab dem Jahr 2021“ erarbeitet. Diese wurde in der Ratsversammlung am 30. Oktober 2019 beschlossen. 

 

Die Vorlage – die als Grundsatzbeschluss zu verstehen ist – schlägt Jahresthemen bis zum Jahr 2025 vor und gibt in einer Auflistung einen Ausblick auf die Jubiläen bis 2030.

Der 225. Geburtstag und der 175. Todestag des Komponisten Albert Lortzing im Jahr 2026 sind bereits in der Auflistung verankert (siehe die o.g. Vorlage, Seite 14).

 

Die Vorlage hält weiterhin fest, dass zukünftig weniger personenbezogene Festjahre im Mittelpunkt stehen sollen, sondern – im Sinne einer pluralen Geschichtserzählung der Stadt Leipzig – anstehende Jahrestage (von Personen, Institutionen, Verbänden, Partnerschaften, Erfindungen etc. pp.) unter einer thematischen Klammer gleichberechtigt verhandelt werden sollen. 

 

Im Jahr 2026 stehen weitere Jubiläen bevor (z.B. 100. Geburtstag von Erich Loest, 75. Todestag des Dirigenten und Chorleiters Barnet Licht bzw. Jubiläen zu verschiedenen Städtepartnerschaften). Die thematische Klammer für das Jahr 2026 ist noch zu entwickeln.

Diese Planung der einzelnen Themenjahre erfolgt mit einer etwa 2jährigen Vorlaufzeit, also für das Jahr 2026 ab ca. 2024.

 

Der 225. Geburtstag und der 175. Todestag des Komponisten Albert Lortzing werden dann voraussichtlich einen Schwerpunkt neben verschiedenen weiteren Schwerpunkten im Jahr 2026 darstellen. Von einem singulären „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ sieht die Stadt Leipzig ab. 

 

Weiterer Hinweis: Der Erarbeitung der Vorlage „Weiterentwicklung Jubiläen und Themenjahre der Stadt Leipzig ab dem Jahr 2021“ gingen umfangreiche Recherchen voraus.

Diese ergaben, dass die Oper Leipzig den 225. Geburtstag und den 175. Todestag des Komponisten Albert Lortzing im Jahr 2026 bereits in anstehende Programmüberlegungen einbezieht. Der Komponist ist auch aktuell eine zentrale Säule des Repertoires der Musikalischen Komödie.

 

Inwiefern die Oper Leipzig das Thema „Lortzing“ im Jahr 2026 aufgreift, hängt auch von der neuen Intendanz ab, der nicht vorgegriffen werden darf. Ab der Spielzeit 2022/2023 soll Tobias Wolf neuer Intendant der Oper Leipzig werden. Die Programmplanungen für das Jahr 2026 werden sich erst danach konkretisieren.

 

 

3. Realisierungs- / Zeithorizont

Die Erarbeitung der Themenvorlage für das Jahr 2026 erfolgt voraussichtlich ab dem Jahr 2024.

 

4. Finanzielle Auswirkungen

Nicht relevant.

 

5. Auswirkungen auf den Stellenplan

Nicht relevant.

 

6. Bürgerbeteiligung

 

bereits erfolgt    geplant    nicht nötig

 

Nicht relevant.

 

7. Besonderheiten

Nicht relevant.

 

8. Folgen bei Nichtbeschluss

Die Petition „Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig“ bleibt unbeantwortet.

 

 

Anlagen:

Keine.

Stammbaum:
VII-P-00308   Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Petition
VII-P-00308-VSP-01   Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig   02.4 Dezernat Kultur   Verwaltungsstandpunkt zur Petition
VII-P-00308-DS-02   Albert-Lortzing-Festjahr 2026 in Leipzig   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Beschlussvorlage