Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-F-00314  

 
 
Betreff: Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen in der Stadt Leipzig
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Anfrage
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
30.10.2019 
Ratsversammlung vertagt     
07.11.2019 
Fortsetzung der Ratsversammlung vom 30.10.2019 (offen)   

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Mit verkehrsberuhigenden Maßnahmen kann der motorisierte Verkehr verlangsamt oder verdrängt werden, um die Verkehrssicherheit und Qualität des Wohnumfeldes zu erhöhen. In ihren verschiedenen Umsetzungsformen wie Tempo-30-Zone, verkehrsberuhigter Bereich, Spielstraße oder Fußgängerzone sind sie geeignet, die Verkehrssicherheit und Lebensqualität eines Quartiers positiv zu beeinflussen. Mit ihnen werden wohnungsnahe Möglichkeiten von Spiel und Bewegung sowie erhöhte Aufenthaltsqualitäten für alle Generationen ermöglicht. In zahlreichen Kommunen wird derzeit im Rahmen der Mobilitätswende die verstärkte Einrichtung verkehrsberuhigter Bereiche auch in Bestandsquartieren diskutiert. Dazu zählt auch die temporäre Umsetzung von verkehrsberuhigenden Maßnahmen (z.B. "Ottensen macht Platz - Flanierquartier auf Zeit"). Mit der in Leipzig zu verzeichnenden zunehmenden Bevölkerungsdichte, einer wachsenden Zahl an Kindern und einem veränderten Mobilitätsverhalten insbesondere der jüngeren Generation gewinnen verkehrsberuhigte Bereiche eine neue Relevanz in neuen ebenso wie in bestehenden Wohnquartieren. Vor diesem Hintergrund ist von Interesse, wie die Spielräume der StVO zur Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen in Leipzig konkret genutzt werden, um unter Einbeziehung der Anwohner sowie mit geeigneten baulichen Maßnahmen die Umfeldqualität in Wohnquartieren zu verbessern.

 

  1. Auf welchen Straßen bzw. Plätzen in Leipzig wurden bislang verkehrsberuhigende Maßnahmen umgesetzt (Bitte unter Angabe der konkreten Umsetzungsform, des Einrichtungsdatums sowie der angewandten baulichen und sonstigen Maßnahmen)?
  2. Welche Voraussetzungen müssen aus Sicht der Stadtverwaltung jeweils vorliegen, damit verkehrsberuhigende Maßnahmen in ihren verschiedenen Umsetzungsformen realisiert werden können?
  3. Wie läuft das Verfahren zur Realisierung von temporären und dauerhaften verkehrsberuhigenden Maßnahmen in ihren verschiedenen Umsetzungsformen in Leipzig bislang ab?
  4. Mit welchen baulichen und sonstigen Veränderungen werden verkehrsberuhigende Maßnahmen in ihren verschiedenen Umsetzungsformen in Leipzig bislang realisiert?

 

 

Stammbaum:
VII-F-00314   Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen in der Stadt Leipzig   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Anfrage
VII-F-00314-AW-01   Umsetzung verkehrsberuhigender Maßnahmen in der Stadt Leipzig   02.6 Dezernat Stadtentwicklung und Bau   schriftliche Antwort zur Anfrage