Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-00289  

 
 
Betreff: Objekt Lange Straße 25, Leipzig - Zentrum Ost
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Astrid Quast
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung
30.10.2019 
Ratsversammlung      

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das o.g. Objekt steht seit geraumer Zeit leer. Meiner Kenntnis nach ist der Eigentümer desObjekts die Stadt Leipzig. Zuletzt wurde es als Treffpunkt/ offener Treff "Zirkel" genutzt, welcher jedoch bereits zu Ende Mai 2011 geschlossen wurde.

 

Ich frage an:

 

Besteht die Möglichkeit das Objekt von der Stadt Leipzig zu mieten?

 

Ich wohne seit 2009 im Graphischen Viertel. Aktuell suche ich ein Objekt zur Miete, in dem ich zum einen selber wohnen kann und zum anderen gewerblich tätig sein kann. Aber auch eine Nutzung ausschließlich für gewerbliche Zwecke käme für mich in Frage. Ich bin seit gut zehn Jahren stark im Viertel verankert und meine Tochter geht zur Zeit in den Kindergarten St. Nikolai in der Langen Straße 23, direkt neben dem Objekt gelegen. Ich kenne den Bedarf an Kinderbetreuung, die Nachfrage nach Kinder-Freizeit-Aktivitäten (Kreativangebot- Künstlerisch und Musisch) sowie die Notwendigkeit, Kinder früh zu fördern und einen integrativen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten und möchte mich daher in diesem Bereich selbstständig machen. Als Vorbild für ein soziokulturelles Zentrum lässt sich hierfür beispielsweise das Budde-Haus in Gohlis nennen.

 

Die Idee ist ein soziokulturelles Zentrum, eine Begegnungsstätte im Graphischen Viertel, eine Mischung aus Kunstschule und freiem, kreativem Angebot. Ich weiß, dass dieses Objekt dafür ideal (gelegen) wäre. Zum einen die zentrale Lage, aber gerade auch in der Nachbarschaft von Neustadt-Schönefeld, wäre es der richtige Ort, um z.B. integrative Kurse anzubieten.

 

Ich bin Ethnologin und habe zudem künstlerische sowie pädagogische Studiengänge absolviert und eine Bankausbildung abgeschlossen, damit bin ich optimal ausgebildet, dieses Vorhaben erfolgreich umzusetzen. Meine interkulturellen Kompetenzen und Sprachkenntnisse (ich spreche u.a. Arabisch) werden mir helfen, integrative Arbeit im Quartier zu leisten. Gerade für Kinder, die noch nicht oder kaum Deutsch sprechen, ist die Kommunikation über Bilder und Kunst eine gute Möglichkeit, ihre Position in ihrem Umfeld zu finden. Ich bin überzeugt, dass dieser Beitrag für die Leipziger Gesellschaft zukünftig sogar noch wichtiger werden wird. In den nathsten Jahren wird unsere schöne Stadt für viele weitere Menschen zu einer neuen Heimat werden; ihre Kinder werden hier geboren werden. Sie sind die Leipziger der Zukunft, die es mitzunehmen gilt. Diese Begegnungsstätte würde gleichzeitig Zugang zu Sprache, Literatur, Kunst und Musik eröffnen, Spaß bringen und Lesekompetenz und ästhetische Bildung fördern sowie gesellschaftspolitisch einen Beitrag leisten.

 

Der Vorteil für die Stadt

 

Entgegenwirken von Verwahrlosung des Objekts, Vorbeugen gegen Vandalismus, Verfall. Durch: Dauerhaftes Bewohnen und durch Durchführen von kleinen Reparaturen am Objekt  des Mieters. Zudem: Geldeinnahme. Außerdem: Beleben des Quartiers. Bedienen der Nachfrage um Kinderbetreuung, integrativer Förderung und Freizeitaktivität. Vorteil für mich: Zentrales Objekt in meinem Quartier, ggf. Verbinden von Wohnen und Arbeiten, Beruf und Familie, geeignetes Objekt für mein Vorhaben hinsichtlich Größe (räumliche Gegebenheiten), Lage und Potential. Weiteres Vernetzen im Stadtteil dadurch möglich.

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Besteht die Möglichkeit, das Objekt zu besichtigen und einen Miet- oder Pachtvertrag zu schließen? Wenn ja, auf welche Kaltmiete würde sich die monatliche Zahlung belaufen, wenn beispielsweise vertraglich das Ausführen von Schönheitsreparaturen und Kleinreparaturen am und im Mietobjekt seitens des Mieters festgelegt werden würden? Wenn nein, welche Gründe sprechen dagegen bzw. welche anderen Pläne verfolgt die Stadtverwaltung mit dem Objekt?

 

 

 

Stammbaum:
VII-EF-00289   Objekt Lange Straße 25, Leipzig - Zentrum Ost   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VII-EF-00289-AW-01   Objekt Lange Straße 25, Leipzig - Zentrum Ost   65 Amt für Gebäudemanagement   schriftliche Antwort zur Anfrage