Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-EF-00221  

 
 
Betreff: Parksituation im Waldstraßenviertel
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Katja Taubert
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit möchte ich als Anwohnerin der Waldstraße folgende Einwohneranfrage stellen:

 

Frage: Warum wurden entlang der Waldstraße einige der ohnehin schon wenigen Parkbuchten mit Fahrradbügeln versehen obwohl bereits ausreichend Fahrradbügel vorhanden sind und ein Großteil der vorhandenen Fahrradbügel gar nicht genuzt wird?

 

Allein im Abschnitt zwischen Gustav-Adolf-Strasse und Hinrichsenstrasse kann so in zwei Parkbuchten nicht mehr geparkt werden. Auf der Waldstrasse dürften insgesamt zehn bis zwölf Parkmöglichkeiten entfallen sein. Diese Maßnahme verschlechtert ohne Not die ganz schwierige Parksituation im Viertel weiter. Warum?

 

Ob man mit der Einführung des Anwohnerparkens ab Oktober 2019 die Situation verbessert, wenn man vorab bereits Parkplätze abschafft, muß bezweifelt werden. Die Begründung, dass insbesondere Fremdparker tagsüber die schwierige Parksituation hervorrufen, kann auch nur teilweise zutreffen, da vor allem in den Abendstunden und dann bis zum nächsten Morgen alle Parkplätze belegt sind, einschließlich der Parkmöglichkeiten außerhalb

der Parkbuchten direkt auf der Waldstrasse.

 

 

Stammbaum:
VII-EF-00221   Parksituation im Waldstraßenviertel   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VII-EF-00221-AW-01   Parksituation im Waldstraßenviertel   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage