Ratsinformationssystem

Vorlage - VII-A-00088  

 
 
Betreff: Verlängerung der verkehrsberuhigten Zone in der Jahnstraße
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Ortschaftsrat Liebertwolkwitz
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
04.09.2019 
Ratsversammlung (offen)     
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
24.09.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
OR Liebertwolkwitz Anhörung
05.12.2019 
OR Liebertwolkwitz      
16.01.2020 
OR Liebertwolkwitz      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
17.12.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
22.01.2020 
Ratsversammlung geändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Anhang_A_00088

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat möge Folgendes beschließen:

 

Erarbeitung über die Verlängerung der verkehrsberuhigten Zone in der Jahnstraße und Aufbringen von Temposchwellen in diesem Bereich.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Der Ortschaftsrat hat in seiner Sitzung am 22.06.2019 beschlossen den vom Elternrat der Geschwister Scholl Oberschule Liebertwolkwitz eingebrachten Antrag zu unterstützen.

 

In dieser Sitzung wurde durch den Elternrat die schwierige und gefährliche Verkehrssituation in der Jahnstraße dargestellt, die idealerweise durch einen separaten Radweg bis zur Alten Tauchaer Straße zu verbessern wäre. Da dies wohl nicht schnell zu realisieren wäre, sollte der verkehrsberuhigte Bereich auf die Jahnstraße (von Kirchstraße bis Alte Tauchaer Straße) etweitert und evtll. mit Bremsschwellen versehen werden.

 

Die bessere und sicherere Lösung ist aber der Bau eines separaten Radweges.

 

Als Anlage wird das Anschreiben des Elternrates (Herr Holz) beigefügt.

Stammbaum:
VII-A-00088   Verlängerung der verkehrsberuhigten Zone in der Jahnstraße   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VII-A-00088-VSP-01   Verlängerung der verkehrsberuhigten Zone in der Jahnstraße   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   Verwaltungsstandpunkt