Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-08166-Ifo-01  

 
 
Betreff: "Regieren im 21. Jahrhundert" - Veranstaltungsreihe im Gedenken an den ehemaligen Oberbürgermeister Leipzigs, Dr. Hinrich Lehmann-Grube

Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Informationsvorlage
Einreicher:Oberbürgermeister
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Information zur Kenntnis
18.09.2019 
Ratsversammlung (Konstituierende Sitzung VII. Wahlperiode) zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt
Anlagen:
Anlage_Konzeption Veranstaltung Regieren 21. Jh.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Es wird zur Kenntnis genommen:

 

  1. Die Stadt Leipzig führt jährlich ein Symposium in Gedenken an Hinrich Lehmann-Grube unter dem Titel: "Regieren im 21. Jahrhundert" durch.
  2. Das Symposium findet im Mai jeden Jahres, in Gedenken an die erste freie, demo­kratische Kommunalwahl 1990 statt. Die Auftaktveranstaltung 2019 findet nach der Neukonstituierung des Stadtrates am 30. September 2019 statt.

 

 

 

Räumlicher Bezug:

gesamtstädtisch

 

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

Geplant ist ein jährlicher Austausch mit dem Stadtrat als Teil der Kultur der Zusammenarbeit und die Fortbildung der Führungskräfte der Verwaltung und der Beteiligungsunternehmen. Dabei werden die Herausforderungen, Visionen und Trends für Städte der kommenden Jahr­zehnte (Demo­grafie, Digitalisierung, Strukturwandel etc.) diskutiert. Im Fokus steht die Zu­sam­menarbeit der Akteursgruppen Stadtrat, Verwaltung, Kommunalwirtschaft. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Auftaktveranstaltung unter dem Motto: „Global, lokal, glokal – die neue Rolle der Kom­mune“ findet am 30.09.2019 nach der Neukonstituierung des Stadtrates statt. Als Key-Note-Speaker konnte Herr Thomas de Maizière gewonnen werden. Des Weiteren ist eine Po­diums­diskussion mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik, Zivilgesellschaft geplant.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Finanzielle Auswirkungen

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

2019 ff.

 

20 T€

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 – Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftskultur

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schul­angebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sport­landschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und excellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschreibung des Abwägungsprozesses:

Im Gedenken an Dr. Hinrich Lehmann-Grube wurde nach einer geeigneten und dauerhaften Würdigung gesucht. Neben der bereits eingeführten Bildungsförderung wird im Ergebnis vor­geschlagen, ein jährliches Symposium zum regelmäßigen Austausch mit dem Stadtrates und zur Fortbildung der Führungskräfte der Beteiligungsunternehmen und der Mitarbeiter/-innen durchzuführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I. Eilbedürftigkeitsbegründung

 

Die Vorlage ist nicht eilbedürftig.

II. Begründung Nichtöffentlichkeit

 

Die Vorlage ist öffentlich.

 

III.  Strategische Ziele

 

Das Symposium behandelt Zukunftsthemen einer wachsenden Stadt wie Strukturänderung oder Digitalisierung. Damit werden verschiedene Bereiche der strategischen Ziele ange­sprochen und beeinflusst.

 

IV. Sachverhalt

1. Anlass

 

Die Veranstaltung dient einerseits der Erinnerung an den ersten demokratisch gewählten Oberbürgermeister nach der Friedlichen Revolution, Dr. Hinrich Lehmann-Grube und die Aufbaujahre der heutigen Stadtverwaltung. Sie ist damit neben der bereits eingeführten Bil­dungsförderung die zweite Säule im Programm „Politische Bildung“ der Stadt Leipzig.

Schwerpunkt der Veranstaltung ist die sachorientierte, konstruktive Zusammenarbeit zwi­schen Stadtrat, Stadtverwaltung und kommunalen Betrieben. Hier sollen neue Anreize für Themen und Herangehensweisen eröffnet werden, die eine gemeinsame Verantwortung stärken.

 

 

2. Beschreibung der Maßnahme

 

In der jährlichen Themenreihe unter dem Titel: „Regieren im 21. Jahrhundert“ werden die großen Herausforderungen, Visionen und Trends für Städte in den kommenden Jahrzehnten (Demografie, Digitalisierung, Strukturwandel durch Kohleausstieg etc.) diskutiert. Mit diesem Format wird ein jährlicher Austausch mit dem Stadtrat als Teil der Kultur der Zusammen­ar­beit etabliert.

Mit der Auftaktveranstaltung am 30.September 2019 wurde ein erster Termin nach der Neukonsti­tuierung des Stadtrates gewählt, der die Themenreihe unter dem Motto „Global, lokal, glokal – die neue Rolle der Kommune“ eröffnet. Dabei geht es u. a. um Fragen: Kann lokale Politik den globalen Herausforderungen begegnen? Was sagen Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft dazu? Was heißt dabei gutes Regieren?

In den weiteren jährlichen Veranstaltungen werden konkrete Themen wie z. B. Digitalisierung gesetzt und diskutiert. Eröffnet werden die Veranstaltungen mit einem Impulsvortrag durch eine bekannte Persönlichkeit aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft. Es werden ge­zielt Experten gewonnen, die mit Podium und Publikum Herangehensweisen und Wege spe­ziell für Leipzig diskutieren. Für die Auftaktveranstaltung konnte Herr Thomas de Maizière für den Impulsvortrag gewonnen werden.

Eingeladen zum Zuhören, Mitdiskutieren und Gestalten des Symposiums sind:

  • die Stadträtinnen und Stadträte und die Mitglieder des Jugendparlaments
  • die Verwaltungsspitze und die Führungskräfte der Stadt Leipzig
  • Teilnehmer des Pro­gramms Bildungsförderung
  • die Verantwortlichen aus den kommunalen Beteiligungsunternehmen

Verantwortlich für die inhaltliche Konzeption, die Organisation und Ausrichtung des Sympo­siums zeichnet der Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters. Die Stadt Leipzig organisiert und konzipiert die Themenreihe mit Unterstützung der Wissenschaft, dem „Institut für gesell­schaftlichen Zusammenhalt“ sowie der bbvl.

 

Das „Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ ist ein Verbund aus Hochschul- und For­schungsinstituten, u. a. der Universität Leipzig. Sie beschäftigen sich mit Fragen zu Zuge­hörigkeit und Identität in einer pluralistischen Gesellschaft. Die Leipziger Gruppe geht dabei insbesondere den Herausforderungen der Gesellschaft durch populistische Bewegungen nach. Geplant ist ein Institutssitz in Leipzig ab dem nächsten Jahr. Das Institut konnte als wissenschaftlicher Partner für die jährliche Themenreihe gewonnen werden.

 

Die Konzeption der Themenreihe und der Auftaktveranstaltung am 30.09.2019 liegt als Anlage 1 bei.

 

 

3. Realisierungs- / Zeithorizont

 

Die Auftaktveranstaltung findet am 30.09.2019, in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr statt.

Die weiteren Veranstaltungen einmal im Jahr werden idealerweise um das Datum der ersten freien Kommunalwahl am 06.05.1990 platziert.

 

 

4. Finanzielle Auswirkungen

 

Die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung mit Gästen und Experten und einem entsprechenden Rahmen für alle Beteiligten erfordert ein Gesamtbudget von 30 T€.

Die Veranstaltung stellt neben der bereits eingeführten Bil­dungsförderung die zweite Säule im Programm „Politische Bildung“ der Stadt Leipzig dar. Deshalb werden 20 T€ aus den Fortbildungsbudget 19/20 bereitgestellt. 10 T€ werden über Spon­so­ringeinnahmen realisiert.

 

Ab dem Doppelhaushalt 21/22 werden jährlich 20 T€ über den Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters für die Fortführung der Themenreihe eingeplant. 

 

5. Auswirkungen auf den Stellenplan

 

Mit der Durchführung eines jährlichen Symposiums sind keine Auswirkungen auf den Stellen­plan verbunden.

 

6. Bürgerbeteiligung

 

bereits erfolgt    geplant    nicht nötig

 

 

7. Besonderheiten

 

keine

 

8. Folgen bei Nichtbeschluss

 

 

Anlagen:

 

Konzeption Symposium         

Stammbaum:
VI-DS-08166   "Regieren im 21. Jahrhundert" - Veranstaltungsreihe im Gedenken an den ehemaligen Oberbürgermeister Leipzigs, Dr. Hinrich Lehmann-Grube   01.11 Referat Grundsatz und Koordination   Beschlussvorlage
VI-DS-08166-Ifo-01   "Regieren im 21. Jahrhundert" - Veranstaltungsreihe im Gedenken an den ehemaligen Oberbürgermeister Leipzigs, Dr. Hinrich Lehmann-Grube   01.11 Referat Grundsatz und Koordination   Informationsvorlage