Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-EF-08207  

 
 
Betreff: Unter-Schutz-Stellung als Kulturdenkmal für die Fläche zwischen Liberta-, Johanna- und Eigenheimstrasse
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:Einwohneranfrage
Einreicher:Detlef Bartholomäus
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung
04.09.2019 
Ratsversammlung (offen)     

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Stadt Leipzig liegt eine Anfrage des Dresdner Landesamtes für Denkmalpflege („Herstellen des Benehmens“) vor, in der die Zustimmung zur geplanten Unter-Schutz-Stellung als Kulturdenkmal für die Fläche zwischen Liberta-, Johanna- und Eigenheimstrasse ( Grünfläche - Flurstück 87) erbeten wird. Eine Bebauung war in der Ratsversammlung von 16.05.2018 auf Initiative der "Bürgerinitiative Johannishöhe" abgelehnt worden.

 

Die Stadt hat dem Denkmalamt diese Zustimmung unter Verweis auf eine bestehende Bauvoranfrage / einen Bauvorbescheid verneint. Daher konnte die Aufnahme in die Liste der Denkmalgüter bislang nicht erfolgen.

 

Es ergeben sich folgende Fragen:

 

Was liegt konkret für die Fläche vor: eine Bauvoranfrage oder ein Bauvorbescheid, für welches Bauvorhaben und mit welcher Gültigkeitsfrist ?

 

Warum hat die Stadtverwaltung nach der Beschlußfassung vom 16.05.2018 nicht den unnötig erteilten Bauvorbescheid in Eigeninitiative storniert ?

 

Welche Verwaltungsschritte sind zu gehen, um eine Unter-Schutz-Stellung der rubrizierten Fläche dauerhaft zu gewährleisten (z.B. durch Widerruf, Rücknahme oder Aufhebung des Bauvorbescheides) und wer darf dazu Anträge stellen?

Stammbaum:
VI-EF-08207   Unter-Schutz-Stellung als Kulturdenkmal für die Fläche zwischen Liberta-, Johanna- und Eigenheimstrasse   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Einwohneranfrage
VI-EF-08207-AW-01   Unter-Schutz-Stellung als Kulturdenkmal für die Fläche zwischen Liberta-, Johanna- und Eigenheimstrasse   63 Amt für Bauordnung und Denkmalpflege   Einwohneranfrage