Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-08180-AW-01  

 
 
Betreff: Umsetzung des Ratsbeschlusses "Neugestaltung des Vorplatzes des Stötteritzer Bahnhofs"
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VI-F-08180
Beratungsfolge:
Ratsversammlung mündliche Beantwortung

Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:

 

  1. Wie ist der Umsetzungsstand der beauftragten Maßnahmen und welche Gründe haben zur bisherigen Verzögerung beigetragen?

 

Die Neuordnung des östlichen Vorplatzes des Stötteritzer Bahnhofs mit Einbau von Gehwegnasen und Querungshilfen sollte und soll im Zuge der von den Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) beabsichtigten grundhaften Erneuerung der Gleisanlagen mit Aufweitung des Gleismittenabstandes zwischen Riebeckstraße und Breslauer Straße/Papiermühlstraße erfolgen. Die Baumaßnahme ist derzeit von den Verkehrsbetrieben aber erst für 2022 vorgesehen und beinhaltet im relevanten Bereich neben den Gleisbaumaßnahmen den barrierefreien Ausbau der vorhandenen Haltestelle S-Bf. Stötteritz sowie in deren Umfeld die Anbindung von Radverkehrsanlagen an den Bestand. Es besteht keine Mitbauabsicht als Komplexmaßnahme der Stadt an diesem LVB-bauvorhaben. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird eine Lichtsignalanlage am Knotenpunkt Papiermühlstraße/ Schönbachstraße/ Güntzstraße als Einzelmaßnahme im Schatten der LVB-Maßnahme realisiert werden. Damit verbunden sind Gehwegaufweitungen im Knotenbereich.

 

Bedingt durch die verschobenen Baumaßnahmen der Leipziger Verkehrsbetriebe wurden beide Vorhaben zunächst im Rahmen des Anschlussprojektes von „Machs leiser“, dem ExWoSt-Modellvorhaben „Aktiv mobil in Stötteritz“, geprüft und erste Entwürfe entwickelt. Eine Beauftragung von Planungsleistungen zur Konkretisierung der vorliegenden Entwürfe konnte im Rahmen des Modellvorhabens noch nicht erfolgen, da in Abstimmung mit dem Auftraggeber, dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, sowie den projektbegleitenden Institutionen die Konzentration des umzusetzenden Maßnahmenkonzeptes auf die Naunhofer Straße für notwendig erachtet wurde.

 

  1. Wann ist die Realisierung geplant?

 

Die Planung der Lichtsignalanlage am Knotenpunkt Papiermühlstraße/ Schönbachstraße/ Güntzstraße mit der Einordnung von Querungshilfen im Kreuzungsbereich wird derzeit als Einzelmaßnahme vorbereitet und soll im Zusammenhang mit dem Bauvorhaben der Leipziger Verkehrsbetriebe umgesetzt werden.

 

Die Planungen zur Neugestaltung des Kreuzungsbereichs als Stadtplatz mit städtebaulicher Aufwertung des östlichen Bahnhofsumfeldes, können nur in Abstimmung mit der Erneuerung der Gleisanlagen und den sich daraus ergebenden Vorgaben sowie den Planungen zur Lichtsignalanlage erfolgen. Demzufolge ist eine Umsetzung der Neugestaltung des Kreuzungsbereiches vor Beginn beider Baumaßnahmen nicht möglich.

 

Stammbaum:
VI-F-08180   Umsetzung des Ratsbeschlusses "Neugestaltung des Vorplatzes des Stötteritzer Bahnhofs"   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Anfrage
VI-F-08180-AW-01   Umsetzung des Ratsbeschlusses "Neugestaltung des Vorplatzes des Stötteritzer Bahnhofs"   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   schriftliche Antwort zur Anfrage