Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-08075-VSP-01  

 
 
Betreff: Mehr Wohnbebauung für Leipzig - Markthallenviertel abschließen
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und BauBezüglich:
VI-A-08075
Beratungsfolge:
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
DB OBM - Vorabstimmung
SBB Mitte Anhörung
22.08.2019 
SBB Mitte      
FA Stadtentwicklung und Bau Vorberatung
27.08.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
Ratsversammlung Beschlussfassung
04.09.2019    Ratsversammlung      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Sachverhalt bereits berücksichtigt

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung empfiehlt die Ablehnung des Antrags.

 

 

Räumlicher Bezug:

 

Leipzig – Zentrum-Süd, Wilhelm-Leuschner-Platz

 

Zusammenfassung:

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

x Sonstiges: Antrag

 

Der Antrag befürwortet vor dem Hintergund zweier Annahmen (Flächenknappheit für Wohnbebauung und vermindertem Wohnflächenanteil in der Bebauung des Leuschnerplatzes) die Bebauung eines vierten Baufeldes (nur) für Wohnbebaung.

Im Zuge der B-Planaufstellung Leuschnerplatz ist jedoch weiterhin ein Mindest-Wohnflächenanteil im nördlichen und im südlichen Baufeld von 20 bzw. 40% vorgesehen und zentrumsnah können bereits auf mehreren sehr großen Flächen erhebliche Wohnanteile realisiert werden. Aktuell sollte daher am Ziel einer multifunktionalen, begrünten und hochwertig gestalteten Freifläche festgehalten werden und ein viertes Baufeld als

attraktive, langfristige Reservefläche für besonderen Bedarf verbleiben.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

IV. Sachverhalt

 

Die mittlerweile durch einen Wettbewerb entschiedene Planung zur Errichtung des Institutes für Länderkunde (Leibniz-Institut) und die konzeptionellen Überlegungen für ein Haus der Stiftung "Forum Recht" auf den Baugebieten des Wilhelm-Leuschner-Platzes stehen nicht im Widerspruch zum geplanten Wohnflächenanteil. Im Zuge der B-Planaufstellung ist weiterhin vorgesehen, einen Mindest-Wohnflächenanteil im nördlichen und im südlichen Baufeld von 20 bzw. 40% verbindlich vorzugeben.

 

Der Stadtrat hatte sich zuletzt Ende 2017 mit der Konzeption zum Leuschnerplatz befasst.

Mit Beschluss zur Masterplanung (VI-DS-03653-NF-01) wurde die städtebauliche Grundlage für den Bebauungsplan Nr. 392 "Wilhelm-Leuschner-Platz/Ost" beschlossen.

 

Damit wurde zum einen planerisch bestätigt, eine multifunktionale, begrünte und hochwertig gestalteten Freifläche mit einer Größe von ca. 15.000 m² zu entwickeln. Zum anderen soll damit einer Verschärfung der Belastungssituation in diesem klimatisch stark belasteten und verdichteten Siedlungsbereich entgegengewirkt werden.

 

Die immobilienwirtschaftlichen und die Rahmenbedingungen der Einwohnerentwicklung sind seitdem nicht grundsätzlich verändert. Durch die aktuell im Aufstellungsverfahren befindlichen B-Pläne, wie z.B. BPL Nr. 323. 2 "Westl. des HBF", BPL 416 "Freiladebahnhof Eutritzscher Straße/Delitzscher Straße" und BPL 397 "Bayrischer Bahnhof" wird demnächst Baurecht zur Schaffung mehrerer Tausend Wohnungen in zentrumsnaher Lage geschaffen.

 

Ein dringender Bedarf zur Entwicklung des vierten Baufeldes besteht vor diesem Hintergrund aus Sicht der Verwaltung aktuell nicht. Es sollte als attraktive langfristige Reservefläche, mit der auf besonderen Bedarf reagiert werden kann, verbleiben.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen

x

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

x

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

 

 

 

Hintergrund zum Beschlussvorschlag:

Welche strategischen Ziele werden mit der Maßnahme unterstützt?

 

 

2030 – Leipzig wächst nachhaltig!

Ziele und Handlungsschwerpunkte

 

Leipzig setzt auf Lebensqualität:

X Balance zwischen Verdichtung und Freiraum

Qualität im öffentlichen Raum und in der Baukultur

Nachhaltige Mobilität

Vorsorgende Klima- und Energiestrategie

Erhalt und Verbesserung der Umweltqualität

Quartiersnahe Kultur-, Sport- und Freiraum­angebote

 

Akteure:

rgerstadt

Region

Stadtrat

Kommunalwirtschaft

Verwaltung

Leipzig besteht im Wettbewerb:

Positive Rahmen­bedingungen für qualifizierte Arbeitsplätze

Attraktives Umfeld für Innovation, Gründer und Fachkräfte

Vielfältige und stabile Wirtschaftskultur

Leistungsfähige technische Infrastruktur

Vernetzung von Bildung, Forschung und Wirtschaft

 

Leipzig schafft soziale Stabilität:

Chancengerechtigkeit in der inklusiven Stadt

Gemeinschaftliche Quartiersentwicklung

Bezahlbares Wohnen

Zukunftsorientierte Kita- und Schul­angebote

Lebenslanges Lernen

Sichere Stadt

 

 

 

Leipzig stärkt seine Internationalität:

Weltoffene Stadt

Vielfältige, lebendige Kultur- und Sport­landschaft

Interdisziplinäre Wissenschaft und excellente Forschung

Attraktiver Tagungs- und Tourismusstandort

Imageprägende Großveranstaltungen

Globales Denken, lokal verantwortliches Handeln

 

Sonstige Ziele: >beim Ausfüllen bitte überschreiben: max. 60 Zeichen ohne Leerzeichen

 

trifft nicht zu

 

 

Stammbaum:
VI-A-08075   Mehr Wohnbebauung für Leipzig - Markthallenviertel abschließen   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-08075-VSP-01   Mehr Wohnbebauung für Leipzig - Markthallenviertel abschließen   61 Stadtplanungsamt   Verwaltungsstandpunkt