Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-06819-NF-02-VSP-01  

 
 
Betreff: Beantragung von Planungsmitteln für den weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und SchuleBezüglich:
VI-A-06819-NF-02
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung
03.06.2019    DB OBM - Vorabstimmung      
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
OR Engelsdorf Vorberatung
05.08.2019 
OR Engelsdorf      
FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule Vorberatung
22.08.2019    FA Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule      
FA Stadtentwicklung und Bau Vorberatung
Ratsversammlung Beschlussfassung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Begründung:

 

Ein weiterer Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16, ist nur möglich, wenn am gesamten Gebäude umfangreiche brandschutztechnische, haustechnische, energetische sowie Maßnahmen des Denkmalschutzes realisiert werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie zur Kapazitätserweiterung und zum weiteren Etagenausbau wurden 2017 Kosten und Varianten für den weiteren Ausbau der Nebenstelle ermittelt. Auf der Basis einer etagenweisen Bestandsuntersuchung von Haupt- und Nebenstelle erfolgte ein Abgleich der Bestandssituation mit dem Musterraumprogramm für 3-zügige Gymnasien.

 

Es wurde festgestellt, dass eine Kapazitätserhöhung von einer 3- auf eine 4-Zügigkeit aufgrund der vorhandenen Raumkapazität am Schulstandort nicht möglich ist (es besteht ein Defizit von 516 m² zur vorgegeben Programmfläche), eine Annäherung an das Musterprogramm für 3-zügige Gymnasien ist möglich. Es wurde weiterhin festgestellt, dass das Kellergeschoss aufgrund der lichten Raumhöhe von unter 3 m, das Erdgeschoss aufgrund des hohen Kostenrisikos und das Dachgeschoss aufgrund der Brandschutzanforderungen (fehlender 2. baulicher Rettungsweg) und der aufgrund von Dachschrägen zu niedrigen Raumhöhe, für eine schulische Nutzung nicht geeignet ist.

In Auswertung der Machbarkeitsstudie hinsichtlich der Varianten und der Kosten wird eingeschätzt, das Projekt aufgrund der Unwirtschaftlichkeit nicht weiterzuverfolgen.

Gegenwärtig besteht auch aus schulnetzplanerischer Sicht kein Bedarf an einer Kapazitätserweiterung der Nebenstelle. Seit einigen Jahren werden Schüler zur Auffüllung der Klassen aus anderen Stadtgebieten nach Engelsdorf gelenkt. Die Erweiterung der Kapazitäten im Bereich Gymnasien (Standorte Ihmelsstraße, Prager Dreieck, Schraderhaus usw.) zu einer Entlastung der Standorte im Planungsraum Ost und auch zu einer Bedarfsdeckung ohne weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf führen. Je nach Siedlungsentwicklung muss diese Einschätzung fortgeschrieben werden.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

 

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

 

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

 

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

 

 

 

 

 

Aufwendungen

 

 

 

 

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

 

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

 

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

 

nein

 

ja,

 

 

Stammbaum:
VI-A-06819   Beantragung von Planungsmitteln für den weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-06819-VSP-01   Beantragung von Planungsmitteln für den weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   Verwaltungsstandpunkt
VI-A-06819-NF-02   Beantragung von Planungsmitteln für den weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Neufassung
VI-A-06819-NF-02-VSP-01   Beantragung von Planungsmitteln für den weiteren Ausbau des Gymnasiums Engelsdorf, Haus II, Althener Str. 16   51 Amt für Jugend, Familie und Bildung   Verwaltungsstandpunkt