Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-07954  

 
 
Betreff: Fahrradfreundliche "Karli"
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Jugendparlament/Jugendbeirat
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
15.05.2019 
Ratsversammlung (offen)     
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
21.05.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
SBB Mitte Anhörung
22.08.2019 
SBB Mitte      
FA Stadtentwicklung und Bau 2. Lesung
27.08.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
SBB Süd Anhörung
Ratsversammlung Beschlussfassung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung prüft bis zum IV. Quartal 2019, ob die Karl-Liebknecht-Straße sowie der

Peterssteinweg im Abschnitt zwischen Dimitroffstraße und Emilienstraße als Fahrradstraße, ggf. auch mit Zusatzzeichen „PKW frei“, ausgewiesen werden kann. Dabei wird auch berücksichtigt, ob ggf. einzelne Teilstrecken davon entsprechend ausgewiesen werden können.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Die Karl-Liebknecht-Straße erweist sich immer mehr als eine durch den Radverkehr viel-befahrene Straße. Häufig reicht der enge Fahrradweg nicht aus, um die Menge an Rad-fahrer*innen zu fassen. Ganz zu schweigen von PKW und LKW, die regelmäßig den Fahr-radweg verstellen. Wir schlagen daher vor zu prüfen, ob die Karl-Liebknecht-Straße, auch abschnittsweise, zur Fahrradstraße umgewidmet werden kann. Dabei geht es nicht darum, den MIV von der Straße zu verbannen (daher ggf. mit Zusatzzeichen), sondern vielmehr dem Radverkehr Vorrang zu gewähren, das überholen zu ermöglichen und dadurch den Verkehr für Radfahrer*innen sicherer zu machen.
 

Stammbaum:
VI-A-07954   Fahrradfreundliche "Karli"   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-07954-VSP-01   Fahrradfreundliche "Karli"   66 Verkehrs- und Tiefbauamt   Verwaltungsstandpunkt
VI-A-07954-ÄA-02   Fahrradfreundliche "Karli"   Geschäftsstelle der SPD-Fraktion   Änderungsantrag