Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-07819  

 
 
Betreff: Kunst für alle!
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Jugendparlament/Jugendbeirat
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
17.04.2019 
Ratsversammlung (offen)   
FA Kultur 1. Lesung
26.04.2019    FA Kultur      
FA Allgemeine Verwaltung 1. Lesung
30.04.2019    FA Allgemeine Verwaltung      
FA Stadtentwicklung und Bau 1. Lesung
21.05.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
Jugendparlament Vorberatung
05.06.2019 
Jugendparlament zur Kenntnis genommen   
Jugendbeirat Vorberatung
13.06.2019 
Jugendbeirat ungeändert beschlossen   
FA Kultur 2. Lesung
21.06.2019    FA Kultur      
FA Allgemeine Verwaltung 2. Lesung
25.06.2019    FA Allgemeine Verwaltung, Stadtarchiv, Blaues Kabinett, Alte Messe, Halle 12      
Ratsversammlung Beschlussfassung
26.06.2019 
Ratsversammlung zurückgezogen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt ab dem 1. Quartal 2020 ihre Kontingente bei öffentlichen Leipziger Werbeflächen für vier Kunstwerke über je zwei Wochen freizuhalten. Der Leipziger Kulturrat wird damit beauftragt, rechtzeitig Kunstwerke zu empfehlen, welche ausgestellt werden sollen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Sachverhalt:
In New York schätzen Statistiker, sieht der durchschnittliche Einwohner bis zu 5.000 Werbe-botschaften am Tag. In Leipzig wird es stark weniger sein, aber die Vielfalt von Werbe-botschaften und diesbezüglichen Trägern von Werbung ist durchaus immens. Wir sind es schon gar nicht mehr gewohnt, dass solche Vitrinen keine Werbung tragen. Durch die Schaffung einer werbefreien Kunstvitrine können die Einwohner der Stadt in ihrem Gang durch die Innenstadt davon überrascht werden, dass es auch Vitrinen gibt die nicht nur für kommerzielle Werbung da sind. Der Überraschungseffekt würde eine positive Bewertung der Stadt Leipzig bedeuten und eventuell auch dazu führen, dass mehr Menschen in die Museen der Stadt gehen. Für Kunst haben Menschen immer ein offenes Auge, da diese sich von den normalen Botschaften die in der Stadt optisch vermittelt werden, abhebt. Darüber hinaus bedeutet es Vielfalt, wenn nicht nur kommerzielle Botschaften einen Träger erhalten.
 

Stammbaum:
VI-A-07819   Kunst für alle!   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-07819-VSP-01   Kunst für alle!   02.4 Dezernat Kultur   Verwaltungsstandpunkt