Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-F-07076-AW-01  

 
 
Betreff: Einführung einer sogenannten "geschlechtergerechten Sprache" in der Leipziger Stadtverwaltung?

Kann ausgeschlossen werden, dass für die Leipziger Stadtverwaltung eine "geschlechtergerechte Sprache" - möglicherweise sogar nach nach Hannoveraner Vorbild - eingeführt wird?
Status:öffentlich (Vorlage abgeschlossen)Vorlage-Art:schriftliche Antwort zur Anfrage
Einreicher:Dezernat Allgemeine VerwaltungBezüglich:
VI-F-07076
Beratungsfolge:
Ratsversammlung schriftliche Beantwortung

Sachverhalt
Anlagen:
Leitfaden

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
Die Stadtverwaltung Leipzig orientiert sich an den Vorgaben für Schriftsprache im Duden. Seit 2005 ist die Verwendung von "geschlechtergerechter Sprache" bei der Stadtverwaltung Leipzig durch die Herausgabe des Leitfadens "Geschlechtergerechte Sprache in der Stadtverwaltung Leipzig - Hinweise und Empfehlungen" geregelt (als Umsetzung vom Ratsbeschluss Nr. III/2166). Die Verwendung des sogenannten „Binnen-I“ und des „Gendersterns“ ist demnach nicht vorgesehen.

 

Die Stadtverwaltung Leipzig handelt gemäß der jeweilig geltenden gesetzlichen Vorgaben. Sollten bezüglich der Fragestellung andere rechtliche Vorgaben gelten, wird die Stadtverwaltung Leipzig diese entsprechend umsetzen.

Stammbaum:
VI-F-07076   Einführung einer sogenannten "geschlechtergerechten Sprache" in der Leipziger Stadtverwaltung? Kann ausgeschlossen werden, dass für die Leipziger Stadtverwaltung eine "geschlechtergerechte Sprache" - möglicherweise sogar nach nach Hannoveraner Vorbild - eingeführt wird?   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Anfrage
VI-F-07076-AW-01   Einführung einer sogenannten "geschlechtergerechten Sprache" in der Leipziger Stadtverwaltung? Kann ausgeschlossen werden, dass für die Leipziger Stadtverwaltung eine "geschlechtergerechte Sprache" - möglicherweise sogar nach nach Hannoveraner Vorbild - eingeführt wird?   17 Referat für Gleichstellung von Frau und Mann   schriftliche Antwort zur Anfrage