Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-07010  

 
 
Betreff: Siegel für regionale Bioprodukte entwickeln
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Antrag
Einreicher:Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
Ratsversammlung Verweisung in die Gremien
13.03.2019 
Ratsversammlung (offen)   
FA Umwelt und Ordnung 1. Lesung
19.03.2019    FA Umwelt und Ordnung      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 1. Lesung
26.03.2019    FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales      
Verwaltungsausschuss 1. Lesung
03.04.2019 
Verwaltungsausschuss      
FA Umwelt und Ordnung 2. Lesung
30.04.2019    FA Umwelt und Ordnung      
FA Wirtschaft, Arbeit und Digitales 2. Lesung
07.05.2019    FA Wirtschaft und Arbeit      
Verwaltungsausschuss 2. Lesung
08.05.2019 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
15.05.2019 
Ratsversammlung geändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt die Entwicklung eines Leipziger regionalen Siegels für zertifizierte Bioprodukte.

  • Die Stadtverwaltung initiiert und begleitet die Siegelkonzeption, inklusive Labelentwicklung, Finanzkonzept und Öffentlichkeitsarbeit und sucht für die anschließende Weiterführung des Projektes qualifizierte Partner.
  • Das Ergebnis wird dem Stadtrat zum IV. Quartal 2019 vorgelegt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Sachverhalt:
 

Die Vermarktung und Stärkung der Produkte aus biologischer Landwirtschaft der Region entspricht den Zielen des Netzwerks Bio-Städte, dem Leipzig angehört. Die Erarbeitung eines eigenen Leipziger regionalen Bio-Siegels sollte in Abstimmung u. a. mit dem Ernährungsrat, regionalen Bio-Erzeugern, Öko-Anbauverbänden, den betreffenden Landkreisen und Vermarktern geschehen.

Das Interesse von Verbraucher*innen, die Herkunft von Lebensmitteln nachzuvollziehen, steigt. Regionalität und Bioqualität spielen dabei eine herausragende Rolle. Für diese Produkte steigt die Nachfrage stetig an. Regionale Bio-Produkte stärken die regionale Wirtschaftskraft und Wertschöpfung, Transportwege können kurz gehalten werden, Frische ist besser gewährleistet.

Da der Begriff Region nicht geschützt ist und verschieden angewendet wird, sollte eine eigene Definition erarbeitet werden, die den Bereich festlegt, aus dem da produzierte Lebensmittel und daraus verarbeiteten Produkte infrage kommen. Dies könnte auch das Leipziger Umland inklusive angrenzender Kreise der benachbarter Bundesländer sein.

Eine regionale Siegelung gibt es beispielsweise für Berlin-Brandenburg
(https://www.fair-regional.de / Märkischer Wirtschaftsverbund e.V.)

 

siehe auch zum Thema Region: https://www.landwirtschaft.sachsen.de/informationen-fuer-verbraucher-warum-oekologischer-landbau-23116.html

Regionalität:
Bei der Kaufentscheidung für regionale Produkte stehen die Unterstützung regionaler Unternehmen und Arbeitsplätze, kurze Transportwege, der Frischegrad der Produkte und die Verbundenheit mit der Region/Heimat im Vordergrund.
Der Begriff »Region« ist gesetzlich nicht geschützt. Die Region hat meist sowohl soziokulturelle als auch geografische Grenzen, die Hersteller und Händler nach ihren eigenen Regeln für ihre Region definieren. Für den Verbraucher ist es schwierig, die große Anzahl an so entstandenen regionalen Labeln/Siegeln und deren Prämissen zu durchschauen.

Für Deutschland wurde deshalb eine bundesweit geltende transparente Regional-kennzeichnung, das Regionalfenster, entwickelt. Seit Anfang 2014 sind Produkte mit dem Regionalfenster im Handel. Es wurden klare Kriterien für eine aussagekräftige und verlässliche Regionalkennzeichnung erarbeitet. Der Verbraucher erkennt beim Blick auf das »Fenster« unmittelbar, aus welcher Region die Rohstoffe stammen und wo sie verarbeitet wurden. Die Hauptzutat muss nachweislich aus der angegebenen Region stammen. Ein neutrales und mehrstufiges Kontroll- und Sicherungssystem gewährleistet, dass die Angaben zur Region, zu den Zutaten und dem Ort der Verarbeitung verlässlich sind.


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

Anlagen:
 

 

Stammbaum:
VI-A-07010   Siegel für regionale Bioprodukte entwickeln   Geschäftsstelle der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen   Antrag
VI-A-07010-VSP-01   Siegel für regionale Bioprodukte entwickeln   36 Amt für Umweltschutz   Verwaltungsstandpunkt