Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-06749-ÄA-01  

 
 
Betreff: Planungsbeschluss - Neubau Grundschule, Sporthalle und Kita am Gerichtsweg (Bestätigung gem. § 78 SächsGemO in Anlehnung an § 81 (5) SächsGemO)
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Änderungsantrag
Einreicher:Fraktion DIE LINKEBezüglich:
VI-DS-06749
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss
06.02.2019 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
13.02.2019 
Ratsversammlung geändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

neuer Punkt 7:

Die städtebauliche Einordnung der vorgesehenen Schule, Kita und Sporthalle am Gerichtsweg  soll im Rahmen eines vereinheitlichten städtebaulichen Gutachterverfahrens unter Beachtung der Festsetzungen und Ziele des Bebauungsplanes Eilenburger Bahnhof für den heutigen Lene-Voigt-Park erfolgen.

 

neuer Punkt 8:.

Alle Flächen verbleiben im Eigentum der Stadt, und es werden nur nutzungsbezogene Pachtverträge geschlossen.

 

neuer Punkt 9.

Um möglichst viel Raum für Freiflächen für Kita und Grundschule sowie Schulsportfreiflächen zu erzielen, sollen funktionsüberlagerte Gebäudekubaturen geplant werden.

 

neuer Punkt 10:

Der Charakter eines durchgehenden Grünzuges soll bis zum Gerichtsweg beibehalten und Gebäude, wie die Sporthalle, aus der Mittelachse verschoben werden. Stattdessen können in diesem Grünzugbereich die Freiflächen für Schule und Kita eingeordnet werden.

 

 

Begründung:

1993 initiierte die damalige PDS-Fraktion im Ergebnis eines Bürgerforums ein B-Planverfahren zur Umwidmung des nicht mehr genutzten Bahngeländes Eilenburger Bahnhof in einen Park mit durchgehendem Grünzug. Dieser B-Plan wurde erstellt und beschlossen, im Ergebnis eines Wettbewerbs von Landschaftsarchitekten gab es die Freiraumplanung. Die Umsetzung und eine Erweiterung bis an den ehemaligen Osteisenbahn Ring schlossen sich an. Zukünftig wird der Lene-Voigt-Park Bestandteil des „Grünen Bogens“ sein, der sich vom ehemaligen Johannisfriedhof über den ehemaligen Eilenburger Bahnhof, den Abschnitt Sellerhäuser Bogen über die Nordspange bis in den Bereich Hauptbahnhof Brandenburger Straße erstreckt. Im Rahmen eines Workshops Ende Januar wurden Möglichkeiten von Funktionsunterlagerungen - Stapelung verschiedener Nutzungsarten - als machbar und notwendig herausgearbeitet. Leipzig verfügt seit Jahrzehnten über entsprechende Erfahrungen, so im Hochhaus Wintergartenstraße oder bei der Kombination Kita und Förderschule für Behinderte in der Curiestraße.

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2