Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-06803-NF-01  

 
 
Betreff: Personalangelegenheit nach § 8 Abs. 3 der Hauptsatzung - Amtsleiter/-in für das Amt für Wirtschaftsförderung
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Neufassung
Einreicher:Dezernat Allgemeine VerwaltungBezüglich:
VI-DS-06803
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
06.02.2019 
Verwaltungsausschuss      
Ratsversammlung Beschlussfassung
13.02.2019 
Ratsversammlung ungeändert beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

1.

Die Stelle „Amtsleiter/-in für das Amt für Wirtschaftsförderung“ wird frühestens zum 1. April 2019 mit Herrn Clemens Schülke besetzt.

 

2.

Herr Schülke erhält eine außertarifliche Vergütung nach AT II gemäß Ratsbeschluss RBIV-1034/07 vom 24. September 2007. Diese beträgt ab 1. April 2019 8.834,32 Euro.

 

Zudem erhält Herr Schülke einehrliche variable Vergütung in Form einer Zielprämie bis maximal in Höhe eines Bruttomonatsentgelts. Diese wird auf Grundlage einer Zielvereinbarung gewährt, die für das jeweilige Kalenderjahr abgeschlossen wird und über deren Erfüllung der zuständige Beigeordnete als Voraussetzung für die Prämienzahlung bis Februar des Folgejahres entscheidet. 

 

Zusammenfassung:

 

Anlass der Vorlage:

 

Rechtliche Vorschriften   Stadtratsbeschluss   Verwaltungshandeln

Sonstiges:

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:


Zur Besetzung der Stelle „Amtsleiter/-in für Wirtschaftsförderung“ erfolgte in der Zeit vom 24. September 2018 bis 21. Oktober 2018 die Stellenausschreibung auf dem Portal der Stadt Leipzig unter www.leipzig.de und im städtischen Intranet. Des Weiteren wurde die Stellenausschreibung mit der Bitte um Veröffentlichung an die Agentur für Arbeit weitergeleitet sowie im Schaukasten im Stadthaus veröffentlicht.

 

Außerdem erschien die Stellenausschreibung in folgenden Medien/auf folgenden Online-Portalen:

 

  • Leipziger Volkszeitung
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • DIE ZEIT
  • LVZ Stellenmarkt (online)
  • FAZ Stellenmarkt (online)
  • DIE ZEIT Stellenmarkt (online)
  • Manager Magazin
  • Harvard Business Manager
  • WirtschaftsWoche
  • Interamt.de
  • Monster.de
  • Stepstone.de
  • XING
  • Facebook

 

 

Auf die Stellenausschreibung sind insgesamt 47 Bewerbungen eingegangen.

 

internextern

Bewerber/-innen   -   47

davon weiblich   -    9

davon männlich   -   38

davon schwerbehindert/gleichgestellt   -    1

Die Auswahlkommission bestand neben dem Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Herrn Burkhard Jung, aus folgenden Mitgliedern der Fraktionen des Stadtrates sowie Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung:

 

-          Herr Hörning, Bürgermeister und Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung

-          Herr Staacke, Referent des Dezernates Wirtschaft und Arbeit und Vertreter des Bürgermeisters und Beigeordneten für Wirtschaft und Arbeit

-          Frau Franko, Amtsleiterin Personalamt

-          Herr Tornau, CDU-Fraktion

-          Herr Grosser, Fraktion DIE LINKE

-          Herr Bär, SPD-Fraktion

-          Frau Moritz, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

-          Herr Morlok, Fraktion Die Freibeuter

-          Herr Kühne, AfD-Fraktion

-          Frau Hoffmann, Frauenbeauftragte

 

Es wurden insgesamt sieben Bewerber/-innen in das weitere Auswahlverfahren einbezogen, wobei zwei Bewerber ihre Bewerbung zurückzogen und ein Bewerber die angebotenen Gesprächstermine nicht wahrnehmen konnte.

 

 

 

Im Ergebnis des Auswahlverfahrens schlägt die Auswahlkommission mehrheitlich dem Stadtrat

 

Herrn Clemens Schülke

 

als den geeignetsten Bewerber zur Bestätigung als Amtsleiter für Wirtschaftsförderung vor.

 

Die Stelle des Amtsleiters für Wirtschaftsförderung ist außertariflich bewertet. Herr Schülke erhält eine außertarifliche Vergütung gemäß Ratsbeschluss RBIV-1034/07 vom 24. September 2007 nach AT II. Diese beträgt ab 1. April 2019 8.834,32 Euro. Zudem erhält Herr Schülke eine jährliche variable Vergütung in Form einer Zielprämie bis maximal in Höhe eines Bruttomonatsentgelts. Diese wird auf Grundlage einer Zielvereinbarung gewährt, die für das jeweilige Kalenderjahr abgeschlossen wird und über deren Erfüllung der zuständige Beigeordnete als Voraussetzung für die Prämienzahlung bis Februar des Folgejahres entscheidet. 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage:
Lebenslauf (nichtöffentlich)