Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-A-06640-VSP-01  

 
 
Betreff: WLAN in der Stadtverwaltung
Status:öffentlich (Vorlage entschieden)Vorlage-Art:Verwaltungsstandpunkt
Einreicher:Dezernat Allgemeine VerwaltungBezüglich:
VI-A-06640
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Bestätigung
Jugendparlament Vorberatung
28.03.2019 
Jugendparlament zur Kenntnis genommen     
FA Allgemeine Verwaltung 2. Lesung
16.04.2019    FA Allgemeine Verwaltung      
Jugendbeirat Vorberatung
04.04.2019 
Sondersitzung Jugendbeirat zur Kenntnis genommen     
Ratsversammlung Beschlussfassung
17.04.2019 
Ratsversammlung zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Sachverhalt

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Rechtliche Konsequenzen

Der gemäß Ursprungsantrag gefasste Beschluss wäre

Rechtswidrig und/oder

Nachteilig für die Stadt Leipzig.

 

 

Zustimmung

Ablehnung

Zustimmung mit Ergänzung

Ablehnung, da bereits Verwaltungshandeln

Alternativvorschlag

Sachstandsbericht

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt schrittweise alle Ämter und deren Außenstellen, welche öffentlich zugänglich und im Allgemeinen auch besucht werden mit frei-zugänglichem WLAN auszustatten. Zudem werden alle Stellen, an denen dieses WLAN zugänglich ist, entsprechend durch Hinweisschilder oder ähnliches eindeutig gekennzeichnet. Es wird darauf geachtet, dass an allen Stellen eine ausreichende WLAN-Qualität vorhanden ist.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:
 

Im Konzept Moderne Verwaltung (vgl. Vorlage - VI-DS-05136-DS-01 beschlossen am 26.02.2018) ist im Handlungsfeld 4 "IT-Infrastruktur und Steuerung" die Maßnahme "Die Stadt Leipzig stellt in Verwaltungsräumen und in Bereichen mit Besucherverkehr WLAN für mobiles Arbeiten und für Bürger bereit." wie folgt definiert und wird aktuell schrittweise umgesetzt:

 

"Der WLAN-Ausbau verfolgt zwei Ziele. Er bildet die technologische Grundlage für die mobile Arbeit der Beschäftigten und darüber hinaus als Serviceangebot für die Bürgerinnen und Bürger Mobiles Arbeiten wird so verstanden, dass keine Kabelverbindungen mehr erforderlich sind. Grundlegende Voraussetzung ist daher der Ausbau des WLAN-Zugangs mit zeitgemäßen Bandbreiten in den Verwaltungsgebäuden, schwerpunktmäßig in Beratungsräumen. Als Serviceangebot für den Bürger soll WLAN in Bereichen mit hohen Bürgerkontakten eingerichtet werden (bspw. in Bürgerämtern und in den Städtischen Bibliotheken)."

 

Bereits im Jahr 2016 erfolgte durch die Lecos GmbH die Voruntersuchung für die WLAN-Versorgung innerhalb von Gebäuden der Stadtverwaltung. Dieses WLAN-Konzept bildet die Grundlage für den Ausbau seit 2017.

 

Im Zuge des flächendeckenden Ausbaus von WLAN in den Verwaltungsobjekten wurden in 2017 das Neue Rathaus und das Stadthaus sowie in 2018 schrittweise die Stadtteilbibliotheken und die Bürgerämter ausgestattet. Parallel dazu werden neue Verwaltungsstandorte im Zuge der Baumaßnahmen per se mit WLAN ausgestattet, wie bspw. das Objekt Otto-Schill-Straße und neue Standorte auf der Alten Messe (Stadtarchiv, Amt für Jugend Familie und Bildung).

 

Zudem ist die Fortführung des WLAN-Ausbaus in bestehenden Objekten beabsichtigt. In 2019 wird begonnen das Objekt Technisches Rathaus flächendeckend mit WLAN auszustatten. Somit sind die größeren Verwaltungsobjekte voraussichtlich bis Ende 2020 mit WLAN ausgestattet.

 

Um die kleineren dezentralen Verwaltungsobjekte mit WLAN zu versorgen, ist ein Mehraufwand an Organisation, Abstimmungen und Anschlusskosten zu erwarten. Dies begründet sich u.a. auch im Ausbau der infrastrukturellen Voraussetzungen (Breitbandanschluss, Sicherheitsvorkehrungen für den Zugang zum Stadtnetz, etc.).

Aufgrund der parallelen Nutzung des Gäste-WLANs und des Mitarbeiter-WLANs und zur Sicherstellung des Verwaltungshandelns ist die Bandbreite des Gäste-WLANs begrenzt. Demzufolge könnte es bei erhöhter Nutzung des WLANs durch Bürgerinnen und Bürger zu Qualitätseinschränkungen kommen.

 

Der Kennzeichnung in den Wartebereichen mit WLAN sollte geprüft werden und wenn möglich umgesetzt werden.

Stammbaum:
VI-A-06640   WLAN in der Stadtverwaltung   01.15 Büro für Ratsangelegenheiten   Antrag
VI-A-06640-VSP-01   WLAN in der Stadtverwaltung   10 Hauptamt   Verwaltungsstandpunkt