Ratsinformationssystem

Vorlage - VI-DS-06758  

 
 
Betreff: Deckenerneuerungsmaßnahme Rackwitzer Straße/ Am Gothischen Bad
Status:öffentlich (Vorlage freigegeben)Vorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Dezernat Stadtentwicklung und Bau
Beratungsfolge:
DB OBM - Vorabstimmung
Dienstberatung des Oberbürgermeisters Beschlussfassung
FA Stadtentwicklung und Bau Information zur Kenntnis
12.02.2019    FA Stadtentwicklung und Bau      
SBB Mitte Information zur Kenntnis
07.03.2019 
SBB Mitte zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss des Oberbürgermeisters vom 05.02.2019:

 

  1. Die Deckenerneuerungsmaßnahme Am Gothischen Bad beidseitig und Rackwitzer Straße zwischen Am Gothischen Bad und Haus Nr. 18 stadtauswärts sowie Rackwitzer Straße beidseitig zwischen Am Gothischen Bad und Berliner Straße wird realisiert (Baubeschluss gemäß § 22, Absatz 2, Ziffer 7 der Hauptsatzung in der zurzeit gültigen Fassung).

 

  1. Die Gesamtkosten für Planung und Bau betragen 453.600 € bei einem Stadtanteil von 45.360 €.

 

  1. Im Innenauftrag „Instandsetzung, Teil B RL KStB“ (106654100023) werden 453.600 € bereitgestellt. Die Erträge werden im Innenauftrag „Instandsetzung, Teil B RL KStB“ (106654100023) mit 408.240 € geplant.

 

  1. Infolge der Vorgaben des Festsetzungsbescheides des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr ist die Maßnahme bis spätestens 30.11.2019 Schluss zu rechnen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

1. Grundlagen

 

Das Verkehrs- und Tiefbauamt plant die Instandsetzung des Straßenbereiches der Rackwitzer Straße und am Gothischen Bad.

Die technische Grundlage für das Bauvorhaben bilden die entsprechenden Vorplanungen.

 

2. Veranlassung und Zielstellung

 

Der Straßenbereich der Rackwitzer Straße und am Gothischen Bad wurde 1997 gebaut und

im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen fortlaufend punktuell erneuert. Auf Grund der

hohen Verkehrsbelastung und des schlechten baulichen Zustandes sind dringend

Deckenerneuerungsarbeiten erforderlich.

 

3. Beschreibung der Maßnahme

 

Durch die geplante Erneuerung der Asphaltdeckschichten können die im Fahrbahnbelag entstandenen Risse, Ausmagerungen und Verdrückungen sowie Aufwölbungen (Spurrinnen) beseitigt werden.

 

Durch die geplante Instandsetzung wird erreicht, dass der Oberbau des Straßenkörpers wieder ausreichend gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt ist und das Fortschreiten von Schäden in den darunterliegenden Tragschichten gestoppt wird. Die für die Beseitigung von später auftretenden, weitergehenden massiven Schäden entstehenden hohen Kosten und langen Bauzeiten unter Vollsperrung können dadurch vermieden werden. Gleichzeitig führt die Deckenerneuerung zu einer wesentlichen Erhöhung der Dauerhaftigkeit der Verkehrsanlage und dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit.

 

4. Bauzeit und Umleitungsführung

 

Die Bauzeit beträgt ca. 6 Wochen und wird in die Sommerferien 2019 gelegt.

 

Das Bauvorhaben soll mit wechselnder Verkehrsführung in 8 Bauabschnitten realisiert werden. 

 

5. Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Information der Öffentlichkeit erfolgt über Anlieger- und Pressemitteilungen sowie im Rahmen der Verkehrsführung mittels Hinweiszeichen bzw. auf Plantafeln.

 

 

6. Finanzierung

 

Für die Maßnahme werden Fördermittel über das Landesamt für Straßenbau und Verkehr beantragt.

Grundlage ist die aktuelle Kostenschätzung mit Gesamtkosten einschließlich Baukosten und Ingenieurleistungen von 453,600 €.

 

Bei den Einzahlungen von Fördermitteln kann es zu Änderungen kommen, wenn die zuwendungsfähigen Kosten durch das LASuV nicht in der beantragten Höhe festgestellt werden sollten. In diesem Fall würde sich der Stadtanteil erhöhen.

 

 

 

 

 

 

 

 

2019

106654100023

SK 4221 1000 (Aufwendung)

453.600

106654100023

SK 3141 2000 (Erträge)

408.240

Stadtanteil

45.360

 


 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Finanzielle Auswirkungen

 

 

nein

x

wenn ja,

Kostengünstigere Alternativen geprüft

x

nein

 

ja, Ergebnis siehe Anlage zur Begründung

Folgen bei Ablehnung

 

nein

x

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

Handelt es sich um eine Investition (damit aktivierungspflichtig)?

x

nein

 

ja, Erläuterung siehe Anlage zur Begründung

 

 

Im Haushalt wirksam

von

bis

Höhe in EUR

wo veranschlagt

Ergebnishaushalt

Erträge

2019

2019

408.240

106654100023

SK 3141 0000

 

Aufwendungen

2019

2019

453.600

106654100023

SK 4221 1000

Finanzhaushalt

Einzahlungen

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

Entstehen Folgekosten oder Einsparungen?

X

nein

 

wenn ja,

 

Folgekosten Einsparungen wirksam

von

bis

Höhe in EUR (jährlich)

wo veranschlagt

Zu Lasten anderer OE

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand

 

 

 

 

Nach Durchführung der Maßnahme zu erwarten

Ergeb. HH Erträge

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand (ohne Abschreibungen)

 

 

 

 

 

Ergeb. HH Aufwand aus jährl. Abschreibungen

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf den Stellenplan

X

nein

 

wenn ja,

Beantragte Stellenerweiterung:

Vorgesehener Stellenabbau:

Beteiligung Personalrat

X

nein

 

ja,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:
Übersichtslageplan

Lageplan - Baubereich

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersichtskarte (170 KB)    
Anlage 2 2 181210_Lageplan und BA (4275 KB)